Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.

Netflix will deutsche Serien produzieren

Der amerikanische Internet-TV-Dienst Netflix will künftig auch eigene deutsche Fernsehserien entwickeln. "Wir werden sicher auch in Deutschland produzieren", so Netflix-Chef Reed Hastings gegenüber dem SPIEGEL. Das US-Unternehmen hat mit Serien wie "House of Cards" weltweiten Erfolg und mittlerweile 50 Millionen Abonnenten. Im September startet Netflix auch in Deutschland. Zunächst müsse Netflix jedoch erst einmal loslegen, um dann zu machen, was das Unternehmen am besten kann: Daten analysieren. "Wir prognostizieren für jeden Programminhalt genau, wie oft er gesehen wird", sagt Hastings. "Denn wenn wir das gut vorhersagen, wissen wir wie viel wir dafür bezahlen wollen." Es spiele zunächst keine Rolle, welche Marktposition das Unternehmen in Deutschland erobere, sagt Hastings. "Auch wenn wir Dritter oder Fünfter sind, ist das in Ordnung." Seit Monaten schon sind Vertreter des Unternehmens in ganz Deutschland unterwegs und sprechen mit Rechtehändlern, um ein möglichst attraktives Paket für den deutschen Dienst zusammenzustellen. Ziel sei ein Programmangebot, dass "den spezifischen Geschmack und die Kultur" des jeweiligen Landes reflektiert, sagt Ted Sarandos, Programmchef von Netflix. Für den Deutschland-Start habe man deswegen unter anderem die Comedy-Serie "Stromberg", eine ganze Reihe Til-Schweiger-Filme und "Die Sendung mit der Maus" eingekauft.

Diesen Artikel...

© DER SPIEGEL 2014
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH