Online-Partnervermittler streiten vor Gericht

Die Betreiber des neuen Online- Partnervermittlers Parwise.de gehen gerichtlich gegen Praktiken des Branchenriesen Elitepartner.de vor. Dieser erstellt für Neukunden aus deren Daten eine rund 50-seitige Persönlichkeitsanalyse. Sie wird per Mail zugestellt und mit 99 Euro berechnet. Der Betrag wird auch dann nicht zurück erstattet, wenn der Kunde fristgerecht binnen zwei Wochen seine Mitgliedschaft beendet. Die Begründung von Elitepartner: Die Analyse stelle eine Ware da, "die nach Kundenspezifi kation angefertigt und auf die individuellen Bedürfnisse zugeschnitten" werde. Nun hat der Parwise-Betreiber Front line über die Kanzlei Ralf Höcker eine einstweilige Verfügung gegen den Wettbewerber erwirkt. Das Land gericht Köln schloss sich damit einem Urteil des Landgerichts Hamburg vom vergangenen Jahr an. Elitepartner, eine Tochter des Medien konzerns Burda, hat laut einer Sprecherin gegen beide Entscheidungen Rechtsmittel eingelegt. Schließlich sei die Per sönlichkeitsanalyse "das Herzstück unseres Angebots".

Sie wollen wissen, was im neuen SPIEGEL steht? Bestellen Sie den kostenlosen SPIEGEL-Brief. Die Redaktion des Magazins informiert Sie persönlich per E-Mail.

Jetzt hier anmelden.

Lesen Sie den neuen SPIEGEL ab Sonntag, 8 Uhr.

Laden Sie hier die neue Ausgabe des Digitalen SPIEGEL.

Diesen Artikel...
Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.

Auf anderen Social Networks teilen

  • Xing
  • LinkedIn
  • Tumblr
  • studiVZ meinVZ schülerVZ
  • deli.cio.us
  • Digg
  • reddit

© SPIEGEL ONLINE 2013
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH

SPIEGEL ONLINE Schließen


  • Drucken Versenden
  • Nutzungsrechte Feedback
  • Zur Startseite