Soziale Härten bei der "Frankfurter Rundschau"

Noch bis Ende Januar ist der Betrieb der insolventen "Frankfurter Rundschau" ("FR") gesichert. Bis dahin müssen neue Investoren gefunden werden. An der "FR" interessiert sind sowohl die "Süddeutsche Zeitung" als auch die "FAZ". Ob es für die Mit arbeiter, die gekündigt werden, einen Sozialplan geben wird, ist noch nicht entschieden. Die Alteigentümer, der Verlag M. DuMont Schauberg und die SPD-Zeitungsholding DDVG, halten sich in der Frage bedeckt. Vor allem die SPD-Tochter soll nicht in den Ruf geraten, leichtfertig soziale Härten hinzunehmen. Die Altgesellschafter signalisierten nun dem Betriebsrat, dass sie abwarten wollen, bis am Ende des Insolvenzverfahrens Zahlen über einen Personalabbau vorliegen. Bittere Folgen hat die Insolvenz vermutlich für mehrere Mitarbeiter, die bereits im Jahr 2011 freiwillige Aufhebungsverträge unterschrieben, die Zahlung ihrer Abfindung jedoch auf Anfang 2013 verschoben hatten. Dieses Geld könnte in der Insolvenzmasse untergehen – obwohl in einigen Fällen eigens Sonderkonten angelegt wurden. Die Gesellschafter seien "allen ihren finanziellen Verpflichtungen" nachgekommen, heißt es beim Verlag M. DuMont Schauberg. Es sei nun Aufgabe des Insolvenzverwalters, "zu klären, in welcher Weise die Forderungen der betroffenen Mitarbeiter aus der Insolvenzmasse bedient werden".

DER SPIEGEL

Was steht im neuen SPIEGEL? Bestellen Sie den SPIEGEL-Brief - den kostenlosen Newsletter der Redaktion.

(Mobilnutzer klicken bitte hier. )

Immer sonntags ab 8 Uhr finden Sie hier die neue digitale SPIEGEL-Ausgabe .

Hier geht es zur Mobilausgabe sowie den SPIEGEL-Apps für iPhone , Android und Windows Phone.

Diesen Artikel...
  • Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.
  • Auf anderen Social Networks teilen

© SPIEGEL ONLINE 2012
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH



  • Drucken Senden
  • Nutzungsrechte Feedback