Entgegen seiner bisherigen Darstellung, hat sich Peer Steinbrück auch nach Ende der Großen Koalition 2009 mit Angela Merkel zu einem Vieraugengespräch getroffen

Entgegen seiner bisherigen Darstellung hat SPD-Kanzlerkandidat Peer Steinbrück Angela Merkel noch nach dem Regierungswechsel vor gut drei Jahren zu einem Vieraugengespräch getroffen. Das Abendessen auf Einladung Merkels fand im November 2009 statt. Wie bereits bei anderen Gelegenheiten hatte sich der ehemalige Bundesfinanzminister vor zwei Wochen in einem Interview mit der "Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung" beklagt, es sei nach dem Ende der Großen Koalition "nie wieder" zu einem solchen Austausch gekommen. "Es gab keinen Anruf, keine Einladung", sagte Steinbrück, dabei hätte er es durchaus normal gefunden, "wenn sie in der Krise mal angerufen und gesagt hätte, ich solle doch mal auf eine Tasse Wein" herüberkommen. "Die Bundeskanzlerin hat da eine andere Erinnerung", sagt nun ein Regierungssprecher. Über Details der Unterhaltung wolle Merkel sich nicht äußern, da sie über persönliche Gespräche und Begegnungen "grundsätzlich keine Auskunft gibt". Steinbrück sagt, das Treffen stünde nicht im Widerspruch zu seinen bisherigen Äußerungen. "Ja, an dieses Essen erinnere ich mich, da haben wir die Arbeit der Großen Koalition abgeschlossen."

Sie wollen wissen, was im neuen SPIEGEL steht? Bestellen Sie den kostenlosen SPIEGEL-Brief. Die Redaktion des Magazins informiert Sie persönlich per E-Mail.

Jetzt hier anmelden.

Lesen Sie den neuen SPIEGEL ab Sonntag, 8 Uhr.

Laden Sie hier die neue Ausgabe des Digitalen SPIEGEL.

Diesen Artikel...
Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.

Auf anderen Social Networks teilen

  • Xing
  • LinkedIn
  • Tumblr
  • studiVZ meinVZ schülerVZ
  • deli.cio.us
  • Digg
  • reddit

© SPIEGEL ONLINE 2013
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH

SPIEGEL ONLINE Schließen


  • Drucken Versenden
  • Nutzungsrechte Feedback
  • Zur Startseite