TV-Produzent Nico Hofmann arbeitet an Vatikan-Thriller

Die Ränkespiele im Vatikan voriges Jahr haben den nun scheidenden Papst Benedikt XVI. sichtlich erschöpft. Den TV-Produzenten Nico Hofmann ("Der Turm", "Rommel") hingegen haben sie zu einem neuen Projekt beflügelt. Bereits seit Herbst lässt Hofmann gemeinsam mit dem Produzenten Jan Mojto einen achtteiligen Vatikan-Thriller entwickeln. Hauptfiguren seien "ein fiktiver deutscher Papst und sein junger Adlatus". Die beiden ringen um den rechten Glauben, während die Kirche von Geldwäsche, Kindesmissbrauch und allerlei Intrigen erschüttert wird. "Mir schwebt eine Geschichte vor, wie Dan Brown sie in seinen Thrillern erzählt", so Hofmann. Inspiriert habe ihn auch der Erfolg von Mojtos historischer ZDF-Serie "Borgia" über Sex und Mord im Vatikan. Bereits im vergangenen Jahr hat die Produktionsfirma Rat Pack einen TV-Zweiteiler angekündigt, der das Leben von Joseph Ratzinger erzählen soll; Odeon Film wiederum will einen Kinofilm über den deutschen Papst drehen.

DER SPIEGEL

Was steht im neuen SPIEGEL? Bestellen Sie den SPIEGEL-Brief - den kostenlosen Newsletter der Redaktion.

(Mobilnutzer klicken bitte hier. )

Immer sonntags ab 8 Uhr finden Sie hier die neue digitale SPIEGEL-Ausgabe .

Hier geht es zur Mobilausgabe sowie den SPIEGEL-Apps für iPhone , Android und Windows Phone.

Diesen Artikel...
  • Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.
  • Auf anderen Social Networks teilen

© SPIEGEL ONLINE 2013
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH



  • Drucken Senden
  • Nutzungsrechte Feedback