Vermerk bringt Hamburger Polizeichef in Erklärungsnot


Im Zusammenhang mit Gewalt zwischen militanten Linken und Polizisten Ende Dezember gerät der Hamburger Polizeipräsident Wolfgang Kopitzsch in Erklärungsnot. Kopitzsch hatte in einer Pressemitteilung indirekt linksextreme Autonome für einen Angriff auf die Davidwache in Hamburg St. Pauli verantwortlich gemacht. "Gewalt als Mittel zur Durchsetzung politischer Ziele", so der Polizeipräsident in dem am 29. Dezember von der Polizeipressestelle verbreiteten Text, "ist völlig ungeeignet und kontraproduktiv." In einem internen Papier des Landeskriminalamts von Anfang Januar, das sich mit dem Vorfall beschäftigt, findet sich jedoch kein Hinweis auf Linksautonome als Täter.



© DER SPIEGEL 2014
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.