Das FDP-geführte Wirtschaftsministerium bremst Bundesumweltminister Altmaiers (CDU) Vorschläge zur Energiewende aus


Im Konflikt um die Energiewende bremst das Wirtschaftsministerium Umweltminister Peter Altmaier (CDU) aus. Dessen Vorschlag, die Stromkunden mittels einer "Bürgerdividende" am Netzausbau zu beteiligen, habe man zur Kenntnis genommen, schreibt das zuständige Wirtschaftsressort auf eine Grünen-Anfrage. Tatsächlich aber könnten sich die Bürger schon jetzt finanziell beteiligen. Gegebenenfalls werde man darüber hinaus selbst ein "tragfähiges Konzept" erarbeiten. Auf Altmaiers konkrete Vorschläge geht das Ministerium von Philipp Rösler (FDP) nicht ein. Er frage sich, ob Altmaier überhaupt noch ein konkretes Projekt gestemmt bekomme, sagt der grüne Energieexperte Oliver Krischer.



© DER SPIEGEL 2012
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.