Achilles' Ferse: Nach der OP ist vor dem Lauf

Frischer Wind im Achilles-Team: Dr. Dirk Pajonk erklärt, ab wann nach Verletzungen und Operationen wieder mit dem Sport begonnen werden darf. Achim ist sich sicher, dass der neue Kollege zu der raren Spezies gehört, denen nach dem Laufen gar nichts weh tut.

Hallo Doc,
wenn ich alle zwei Tage eine halbe Stunde laufe, spüre ich bereits nach ein paar Tagen beim Aufwachen einen dumpfen Schmerz im Mittelfuß. Dieser vergeht nach ein paar Minuten Gehen oder Laufen, kommt aber regelmäßig wieder und kann sogar zunehmen. Er ist erträglich, aber ich möchte trotzdem lieber wissen, woran das liegen mag. Im Übrigen wurde vor ein paar Jahren ein Knick-Spreiz-Fuß diagnostiziert. Hängt das damit zusammen? Ich fühle mich in meinen Schuhen sehr wohl und schließe sie als Ursache aus.
Viele Grüße, Dejan

Nach der OP: Lasst mich laufen
Corbis

Nach der OP: Lasst mich laufen

Hallo Dejan,
mit Schmerzen laufen macht auf Dauer keinen Spaß. Diagnosen aus der Ferne aber auch nicht. Das Problem kann so vielfältige Gründe haben, die von einer harmlosen Verspannung bis zur ernsten Verletzung reichen, dass ich beim besten Willen keinen zuverlässigen Rat geben kann. Gut möglich, dass Einlagen helfen, ganz sicher aber hilft ein Besuch beim Orthopäden.
Besten Gruß, Dr. Dirk Pajonk

Lieber Dejan,
die Evolution hat ein paar glückliche, privilegierte Menschen geschaffen, denen nach dem Laufen gar nix weh tut. Unser neuer Doc gehört offenbar zu dieser raren Spezies.
Gruß Achim Darwin

Hallo Dejan,
es wäre auch nicht unerheblich zu wissen, wie lange du schon läufst. Bist du ein ungeübter Läufer und drehst erstmalig regelmäßig deine Runden, könnte es ein Zeichen für die ungewohnte Belastung sein, die dein Fuß gerade erfährt. Nicht, dass dies beruhigen sollte, aber das würde unter Umständen die Schmerzen erklären und ein Orthopäde sollte tatsächlich klären können, ob du die richtigen Schuhe trägst oder Einlagen brauchst. Läufst du schon länger und plagst dich auch schon eine Weile mit dem Problem herum, ist es Zeit für einen Gang zum Arzt. Denn Laufen, bis der Arzt kommt, wäre das falsche Motto.
Gute Besserung wünscht, dein Klemmbrett-Karrass

Lieber Achim,
ich hatte Fußball gespielt, war unglücklich mit dem Unterbauch aufs Knie des Gegenspielers gefallen; als die Schmerzen stärker wurden, kam ich abends ins Krankenhaus. Notfall-OP. Der Grund: Es entstanden Blutungen wegen eines Risses im Dickdarm. Histologie (laut Entlassungsbericht): Colon ascendes mit 15 Zentimeter großem, intermuralem, submucösem und subserösem Hämatom und Wandruptur mit intraabdominaler Blutung. Ausgedehnte Einblutung und aktive, fibrinöse Entzündung im Mescolon. Geringe, aktive, erosive Appendizitis und geringe, fibrinöse Periappendizitis, keine Malignität. Wert bei Entlassung = HGB 10.1 g/dl. Wann ungefähr kann ich wieder anfangen zu laufen? Mir gehts besser, die Narbe verheilt gut, die Verdauung reguliert sich gut und das Blutbild wird aufgepäppelt. Ich wäre sehr dankbar für einen Fahrplan, denn ich brenne darauf, wieder fit zu werden und auch ohne Teile vom Dickdarm loszurennen.
Danke schon mal im Voraus, Frank aus Emden

Lieber Frank,
mit dem Sport kannst du beginnen, wenn die Wundheilung abgeschlossen ist und die Bauchdecke solide verheilt ist. Bitte beginne mit einem langsamen Belastungsaufbau, vielleicht sogar erst einmal mit Walking im Wechsel mit leichtem Laufen. Du hast nichts davon, wenn du sofort wieder losrennst wie ein Verrückter und dadurch den Erfolg der OP gefährdest. Achte unbedingt auf deinen Hämoglobin-Wert.
Besten Gruß, Dr. Dirk Pajonk

Lieber Doc,
Anfang Februar 2008 habe ich mich einer Hallux-Valgus-OP unterzogen, links (Scarf-Osteotomie MT I, OP nach Akin D1 mit subkapitaler Korrektur nach Weil MT II und III). Wie lange muss ich nach Ihrer Erfahrung pausieren?
Dieter

Hallo Dieter,
dein behandelnder Arzt sollte eine Röntgenaufnahme gemacht haben, bei der man sieht, dass der Knochen solide zusammen gewachsen ist. Die OP ist jetzt ein Jahr her. Normalerweise reicht dieser Zeitraum aus. Lasse bitte ärztlich klären, ob Einlagen angeraten sind.
Besten Gruß, Dr. Dirk Pajonk

Hallo Achim,
mich plagt seit langem das "Iliotibial band syndrome". Ich war auch schon bei einigen Ärzten, bisher half aber keine Therapie. Was raten Sie mir?
Uli

Hallo Uli,
das Syndrom, was du nennst, ist so schwammig, dass viele Möglichkeiten bestehen. Eine Antwort ist allerdings ganz einfach: Wenn all die Therapien bislang nichts gebracht haben, scheint eine andere Ursache vorzuliegen. Die kann ich von hier leider nicht ermitteln.
Besten Gruß, Dr. Dirk Pajonk

Holen Sie sich weitere Tipps und Tricks von Achim und seinem vergrößerten Team auf der neuen Seite Achim-Achilles.de.

Diesen Artikel...
  • Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.
  • Auf anderen Social Networks teilen

News verfolgen

HilfeLassen Sie sich mit kostenlosen Diensten auf dem Laufenden halten:

alles aus der Rubrik Sport
Twitter | RSS
alles aus der Rubrik Achilles
RSS
alles zum Thema Achilles' Ferse - Beratung
RSS

© SPIEGEL ONLINE 2009
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH



  • Drucken Senden
  • Nutzungsrechte Feedback