F-1-Pressestimmen: "Das ist das Wimbledon der Formel 1"

Alonso, Alonso, Alonso: Die internationale Presse lobt den Silverstone-Sieger überschwänglich. Vor allem in Italien sieht man den Ferrari-Erfolg als historische Wiederholung von 1951, als der Rennstall auf dieser Strecke seinen ersten Grand-Prix-Sieg feiern konnte.

Silverstone-Sieger Alonso: "Fernandos rotes Herz schlägt. Endlich!" Zur Großansicht
AP

Silverstone-Sieger Alonso: "Fernandos rotes Herz schlägt. Endlich!"

ENGLAND

Daily Telegraph: "Fernando Alonso läuft für Ferrari heiß und ist bereit für einen späten Angriff auf den WM-Titel."

Guardian: "Lewis Hamilton bleibt in der Kriechspur, McLaren hat ein Rad ab: Zwei grobe Fehler vermasseln Jenson Buttons und Hamiltons Podiumschancen."

Daily Mail: "Total verrückt! McLarens Pitlane-Panne stoppt Button, während Lewis einen Benzin-Fehler erleidet."

Independent: "Alonso beweist perfektes Timing, nachdem sich Red Bull verspätet. Der Sieg des Spaniers markiert das 60-jährige Jubiläum des ersten Scuderia-Triumphs in Silverstone."

Daily Express: "Alonso feiert Ferraris Meilenstein und schreibt selbst Geschichte: Dem Spanier gelingt ein superber Sieg in einem actiongeladenen Rennen."

ITALIEN

La Gazzetta dello Sport: "Ferrari forever! Alonso erobert der Großen Preis von Großbritannien auf der Piste, auf der Gonzales 1951 den ersten Grand Prix für Ferrari gewann. 60 Jahre voller Siege. Der rote Zauber. Fernando geht mit einem Meisterwerk in die Ferrari-Geschichte ein. Bei Red Bull kehrt die Eiszeit zwischen Vettel und Webber zurück."

Tuttosport: "Olé Alonso. Ein Ferrari-Triumph in Silverstone."

Corriere dello Sport: "Sì Ferrari, Sì! Ein mitreißender Sieg auf der Strecke, auf der Ferrari vor 60 Jahren seinen ersten Grand Prix gewann!"

Corriere della Sera: "Fernandos rotes Herz schlägt. Endlich! Ein Triumph auf der Strecke des ersten Ferrari-Siegs vor 60 Jahren."

SPANIEN

El País: "Ferrari ist wieder da. Alonso erringt den ersten Sieg der Saison. Man muss den Ferrari-Technikern applaudieren. Sie haben einen Rennwagen auf Vordermann gebracht, der vor knapp zwei Monaten keine Chance gegen die Konkurrenz von Red Bull hatte."

El Mundo: "Alonso gewinnt mit Ferrari an der Stelle, wo die Italiener vor 60 Jahren ihren ersten Formel-1-Sieg errungen hatten."

Marca: "Fernando Alonso reitet wieder vorneweg. Es gibt keinen schöneren Schauplatz für einen Grand-Prix-Sieg als in Silverstone. Das ist das Wimbledon der Formel 1."

As: "Alonso bremst die Red-Bull-Wagen. Ferrari kommt den Rivalen näher. Vettel wird das Opfer eines Fehlers seines Teams an den Boxen."

Zusammengestellt von dpa

Diesen Artikel...
  • Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.
  • Auf anderen Social Networks teilen

Forum - Diskutieren Sie über diesen Artikel
insgesamt 32 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
    Seite 1    
1. Schwach...
watislos 11.07.2011
Fakt ist doch: Alonso hat nur gewonnen weil andere Fehler gemacht haben. Man ist nicht schnell gefahren, man hat nicht brilliant taktiert - man hat gewonnen weil die Box von Vettel gepatzt hat. Ansonsten war man das ganze Wochenende mal wieder chancenlos. Und so wird es auch im nächsten Rennen auch wieder sein. Genauso wie der Sieg von Button, auch da waren es die Fehler anderer und zig. SC Phasen die den Sieg ermöglicht haben. Eine riesen Feier und ein Rennen später alles gegessen. Das die FIA Regeln nach Belieben ändern um seinen Lieblingsstall zu fördern kennt man ja und die Teams wissen damit umzugehen.
2. Alonso
Si_iso 11.07.2011
ist natürlich ein guter Fahrer und Vettel hat dem Ferrari einfach nicht folgen können. Das liegt aber daran, dass die FIA, auf Ferraris Drängeln, den Red-Bull ausgebremst hat. War ja schon immer so; sollte Ferrari mal nicht das Top-Auto haben, wird so lange gemeckert und gejammert, bis die FIA die besseren Autos nach unten reglementiert. Nun ja, das war dann auch Ferraris einziger Sieg in dieser Saison. Beim nächsten Rennen wird das Zwischengas wieder zu 50% erlaubt sein und dann wird Alonso wieder nur hinterher fahren.
3. Am Ende wird abgerechnet
Forenleser 11.07.2011
Zitat von watislosFakt ist doch...
Das Ergebnis zählt und kein "wenn das nicht oder hätte hier nicht". Ferrari hat gewonnen und RB 2 und 3 gemacht. Grautlation dazu.
4. Ferrari - die peinlichste Marke der Welt
emden09 11.07.2011
Zitat von sysopAlonso, Alonso, Alonso: Die internationale Presse lobt den Silverstone-Sieger überschwänglich. Vor allem*in Italien sieht man den Ferrari-Erfolg*als historische Wiederholung von 1951, als der Rennstall auf dieser Strecke seinen ersten Grand-Prix-Sieg feiern konnte. http://www.spiegel.de/sport/formel1/0,1518,773645,00.html
Ich finde Ferrari UND Alonso nur noch peinlich. Offenbar übten die Italiener doch so lange Druck auf die FIA aus, verlangten Regeländerungen mitten in der Saison, bis Alonso endlich ein halbwegs konkurrenzfähiges Auto hatte. Warum? Weil man selber offensichtlich nicht in der Lage war, das eigene Auto auch nur in die Nähe der Konkurrenz zu bringen. M.E. übrigens, weil sich die spanische und die italienische Mentalität einfach zu nahe sind und im Gegensatz zur seinerzeitigen Zusammenarbeit mit Schumi, die Italiener von Alonso entsprechend nix lernen können. Aber selbst selbst jetzt, mit m.E. "gezinkten Karten" war Ferrari noch auf einen Fehler in der RB-Box angewiesen, um wenigstens mit einem Auto an Vettel vorbeizukommen. Und da gibt es dann Leute die Alonso als "großen Sportsman" feiern? Ich muss aufpassen beim Lachen über solche Menschen nicht zu ersticken.
5. Schwach...
watislos 11.07.2011
Zitat von ForenleserDas Ergebnis zählt und kein "wenn das nicht oder hätte hier nicht". Ferrari hat gewonnen und RB 2 und 3 gemacht. Grautlation dazu.
Für die Tabelle zählt nur das Resultat am Ende des Rennens... nicht aber für die sportliche Bewertung. Da kann man nicht gratulieren, da kann man nur Mitleid haben, wenn Farrari nur noch #1 wird wenn andere patzen und die FIA mit dem Brecheisen nachhilft.
Alle Kommentare öffnen
    Seite 1    
News verfolgen

HilfeLassen Sie sich mit kostenlosen Diensten auf dem Laufenden halten:

alles aus der Rubrik Sport
Twitter | RSS
alles aus der Rubrik Formel 1
RSS
alles zum Thema Großer Preis von Großbritannien
RSS

© SPIEGEL ONLINE 2011
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH



  • Drucken Senden
  • Nutzungsrechte Feedback
  • Kommentieren | 32 Kommentare
Formel 1 - Alle Rennen 2011
01 27.03. Australien/Melbourne
02 10.04. Malaysia/Kuala Lumpur
03 17.04. China/Shanghai
04 08.05. Türkei/Istanbul
05 22.05. Spanien/Barcelona
06 29.05. Monaco/Monte Carlo
07 12.06. Kanada/Montreal
08 26.06. Europa/Valencia
09 10.07. England/Silverstone
10 24.07. Deutschland/Nürburgring
11 31.07. Ungarn/Budapest
12 28.08. Belgien/Spa
13 11.09. Italien/Monza
14 25.09. Singapur/Singapur
15 09.10. Japan/Suzuka
16 16.10. Südkorea/Yeongam
17 30.10. Indien/Neu Delhi
18 13.11. VAE/Abu Dhabi
19 27.11. Brasilien/São Paulo