Formel-1-Rennen in Abu Dhabi: Vettel auf den letzten Platz strafversetzt

Sebastian Vettel hat ein Fehler seines Teams den dritten Startplatz beim Formel-1-Rennen in Abu Dhabi gekostet. Weil er nach dem Qualifying zu wenig Benzin im Tank hatte und seinen Wagen am Streckenrand abstellen musste, versetzten ihn die Rennkommissare auf den letzten Startplatz.

F1-Rennen in Abu Dhabi: Folgenschwerer Boxenfunk Fotos
DPA

Hamburg - Sebastian Vettel ist wegen einer Tankpanne in der Qualifikation zum Großen Preis von Abu Dhabi auf den letzten Startrang strafversetzt worden. Mehr als viereinhalb Stunden nach dem Ende der K.o.-Ausscheidung gab der Internationale Automobilverband die Entscheidung der Rennkommissare bekannt. Vettel entschied sich nach der Strafversetzung für einen Start aus der Boxengasse.

Vettel hatte seinen Wagen auf dem Weg in die Red-Bull-Garage am Streckenrand abgestellt, anstatt es - wie im Reglement gefordert - bis in den Parc ferme in der Boxengasse zurückzufahren. Er war dazu via Boxenfunk aufgefordert worden, nachdem er den dritten Rang hinter Pole-Mann Lewis Hamilton von McLaren und Teamkollege Mark Webber belegt hatte.

Direkt im Anschluss hatte Vettel gesagt: "Ich weiß nicht, warum ich stoppen sollte. Es sollte nichts Großes sein." War es dann aber doch. Offenbar führte er zu wenig Sprit mit sich. Bei dem üblichen Treibstofftest nach dem Qualifying reichte die Spritmenge für eine Probe nicht mehr aus. Wegen des Verstoßes gegen Artikel 6.6.2. des Technischen Regelwerks wurde der Teilnehmer von den Ergebnissen der Qualifikation ausgeschlossen. Für Vettel ist es vor dem drittletzten Saisonrennen am Sonntag (14 Uhr, Liveticker SPIEGEL ONLINE) ein schwerer Rückschlag im WM-Kampf.

Zunächst mussten Vettel und anschließend Vertreter seines Teams bei den Rennkommissaren vorsprechen, dann folgte die Entscheidung. In einem vergleichbaren Fall in Barcelona hatten die Stewards in dieser Saison schon Lewis Hamilton vom ersten auf den letzten Platz zurückversetzt.

Red-Bull-Teamchef Christian Horner gestand am späten Abend in Abu Dhabi "Probleme mit dem Tanksystem" ein, ohne diese näher zu erläutern. Vettel selbst hatte sich nach dem Rennen optimistisch erklärt und ging von einem technischen Defekt aus, was eine Ausnahme von der Regel erlauben würde.

Die Regel, in den Parc ferme zurückzufahren, soll verhindern, dass Fahrer durch das Abstellen auf der Strecke Benzin sparen. Denn für technische Überprüfungen muss noch mindestens ein Liter Benzin im Tank sein.

jar/sid/dpa

Diesen Artikel...
  • Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.
  • Auf anderen Social Networks teilen

Forum - Diskutieren Sie über diesen Artikel
insgesamt 53 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
    Seite 1    
1. Probleme mit dem Tanksystem?
G.Danklich 03.11.2012
Zitat von sysopDPASebastian Vettel könnte eine Entscheidung seines Teams den dritten Startplatz beim Formel-1-Rennen in Abu Dhabi kosten. Weil er sein Auto auf der Strecke abgestellt hatte, anstatt es in die Boxengasse zu fahren, droht die Versetzung auf den letzten Platz. http://www.spiegel.de/sport/formel1/f1-rennen-in-abu-dhabi-vettel-droht-letzter-startplatz-a-865161.html
Man spricht doch eher von mangelndem Benzndruck wegen angesaugter Luft, also Treibstoffmangel. Ist anderen auch schon passiert - bedeutete seinerzeit: Gehe direkt zu Startplatz 24!
2. Und soeben
G.Danklich 03.11.2012
Zitat von sysopDPASebastian Vettel könnte eine Entscheidung seines Teams den dritten Startplatz beim Formel-1-Rennen in Abu Dhabi kosten. Weil er sein Auto auf der Strecke abgestellt hatte, anstatt es in die Boxengasse zu fahren, droht die Versetzung auf den letzten Platz. http://www.spiegel.de/sport/formel1/f1-rennen-in-abu-dhabi-vettel-droht-letzter-startplatz-a-865161.html
Und soeben kommt die Meldung: Startplatz 24!
3. Blöder...
ThieryMZ 03.11.2012
...geht's nimmer! Als ob man bei Red Bull die Regeln nicht kennt! Auch für den Vettel werden keine Extra-Würste gebraten. Als ob ein Liter Sprit mehr die Rundenzeiten dramatisch verändern würden. Dann mal ade, Weltmeisterschaft...
4. Richtig so.
TS_Alien 03.11.2012
Die Regeln gelten für alle. Zu wenig Benzin im Tank bringt einen Gewichtsvorteil. Zusätzlich kann keine auswertbare Benzinprobe genommen werden. So doof kann kein Team sein, dass dies unabsichtlich passiert. Beim Tanken passt das Team auf, die Telemetriedaten warnen auch einen vorzeitig davor. Peinlich, dass wie immer irgendeine hanebüchene Erklärung mitgeliefert wird. Für wen sind solche Erklärungen gemacht?
5. Vettel fährt vor
mainstreet 03.11.2012
Vettel fährt vor da bin ich mir sicher . So leicht ist Vettel der Sieg nicht zu nehmen . Außerdem müßte er nur Vierter werden wenn Alonso gewinnt und er wäre immer noch erster. Möglicherweise wird er nur zweiter aber was solls ich denke das Vettel trotzdem um den Sieg fahren wird denn das zeichnet einen Weltmeister aus ... VIel Glück und ein gutes Rennen -Sebastian"
Alle Kommentare öffnen
    Seite 1    
News verfolgen

HilfeLassen Sie sich mit kostenlosen Diensten auf dem Laufenden halten:

alles aus der Rubrik Sport
Twitter | RSS
alles aus der Rubrik Formel 1
RSS
alles zum Thema Formel 1
RSS

© SPIEGEL ONLINE 2012
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH



  • Drucken Senden
  • Nutzungsrechte Feedback
  • Kommentieren | 53 Kommentare
Getty Images

Rennkalender 2012
Rennen Datum Großer Preis von (Ort)
1 18.03. Australien (Melbourne)
2 25.03. Malaysia (Sepang)
3 15.04. China (Shanghai)
4 22.04. Bahrain (Sachir)
5 13.05. Spanien (Barcelona)
6 27.05. Monaco (Monte Carlo)
7 10.06. Kanada (Montreal)
8 24.06. Europa (Valencia)
9 08.07. Großbritannien (Silverstone)
10 22.07. Deutschland (Hockenheim)
11 29.07. Ungarn (Budapest)
12 02.09. Belgien (Spa-Francorchamps)
13 09.09. Italien (Monza)
14 23.09. Singapur (Singapur)
15 07.10. Japan (Suzuka)
16 14.10. Südkorea (Yeongam)
17 28.10. Indien (Neu Delhi)
18 04.11. Abu Dhabi (Abu Dhabi)
19 18.11. USA (Austin)
20 25.11. Brasilien (São Paulo)