Formel 1 in Spanien Alonso siegt souverän, Vettel verpasst das Podium

Erfolg im Heim-Grand-Prix: Fernando Alonso hat beim Großen Preis von Spanien einen deutlichen Sieg gefeiert. Der Ferrari-Pilot setzte sich vor Lotus-Fahrer Kimi Räikkönen durch - Sebastian Vettel enttäuschte. Einen schwarzen Tag erwischte Nico Rosberg, der von der Pole-Position gestartet war.

Getty Images

Hamburg - Fernando Alonso hat beim Großen Preis von Spanien seinen zweiten Saisonerfolg gefeiert. Vor heimischem Publikum auf dem Circuit de Catalunya bei Barcelona war der Spanier im Ferrari von der Konkurrenz nicht zu schlagen und gewann überlegen. Den zweiten Rang im fünften Rennen der Saison erreichte Lotus-Pilot Kimi Räikkönen vor Alonsos Teamkollegen Felipe Massa. Weltmeister Sebastian Vettel verpasste im Red Bull das Podium und fuhr auf Platz vier. "Das war heute das Maximum für uns. Die Reifen waren einmal mehr ein Schlüsselfaktor. Da haben wir in der Startphase zu großen Verschleiß gehabt", sagte Red-Bull-Teamchef Christian Horner nach dem Rennen.

Auch die zweite Pole-Position in Serie hat Mercedes-Pilot Nico Rosberg kein Glück gebracht. Der Deutsche konnte seine Führung nur wenige Runden verteidigen und wurde dann durchgereicht. Am Ende belegte er Rang sechs. "Wir müssen vorsichtig sein, wir haben gesehen, wie es in Bahrain gelaufen ist, wo ich auch auf der Pole gestanden bin", hatte Rosberg schon vor dem Rennen gesagt.

Beim Start konnte der 25-Jährige seine Führung zunächst noch verteidigen. Sebastian Vettel zog an Rosbergs Teamkollegen Luis Hamilton vorbei, der als Zweiter ins Rennen gegangen war. Auch Fernando Alonso machte zwei Plätze gut - nach der ersten Runde lag der als Fünfter gestartete Spanier bereits auf Position drei.

Nach Vettels erstem Boxenstopp nach elf Runden musste der Red-Bull-Pilot aber Alonso ziehen lassen. Der Ferrari-Fahrer attackierte darauf Rosberg und konnte unter dem Jubel der spanischen Fans nach 13 Runden an dem Deutschen vorbeiziehen. Kurz darauf konnte auch Vettel den Mercedes-Fahrer passieren, der in den folgenden Runden immer weiter zurückfiel. Auch Rosbergs Mannschaftskollege Lewis Hamilton konnte den zweiten Startsplatz nicht zum Erfolg nutzen. Er fiel schnell zurück und wurde nur Zwölfter.

Einsames Rennen für Alonso

An der Spitze kontrollierte Alonso das Rennen souverän. Er konnte auf Vettel zwischenzeitlich einen Vorsprung von knapp fünf Sekunden herausfahren. Nach Vettels zweitem Boxenstopp verlor der Red-Bull-Pilot den zweiten Platz und wurde von Alonsos Teamkollegen Felipe Massa überholt. In der 33. Runde zog dann auch noch Lotus-Pilot Kimi Räikkönen an Vettel vorbei - der Weltmeister fiel auf Platz vier zurück.

Alonso baute seinen Vorsprung dagegen kontinuierlich aus und lag nach 35 Runden über 14 Sekunden vor Massa. Der Sieg war dem Spanier nicht mehr zu nehmen - auch wenn Räikkönen noch Ferrari-Teamkollege Massa überholte. "In der WM-Gesamtwertung hat sich nicht viel verändert, wir haben gerade einmal fünf Rennen bestritten. Aber wir wissen, dass ich vorne mitfahren kann. Wenn wir so weitermachen, haben wir eine Chance auf den Titel", sagte Alonso nach dem Rennen.

Durch den Erfolg in Barcelona belegt Alonso in der Gesamtwertung mit 72 Punkten nun den dritten Platz. Spitzenreiter Sebastian Vettel führt weiter mit 89 Punkten. Den zweiten Rang verteidigte der Finne Räikkönen mit 85 Punkten.

Pech hatte erneut Adrian Sutil, der beim ersten Stopp ewig in der Box stand und als 13. wie schon in Bahrain ohne Chance auf einen Platz in den Punkterängen blieb. Nico Hülkenberg schloss das Rennen auf Rang 15 ab. Der Sauber-Pilot demolierte sich nach einem Fehler der Boxencrew den Frontflügel bei einem Zusammenstoß mit Jean Eric-Vergne im Torro Rosso.

joe

insgesamt 64 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
immernachdenklicher 12.05.2013
1. Wm
Zitat von sysopDPAErfolg im Heim-Grand-Prix: Fernando Alonso hat beim Großen Preis von Spanien einen deutlichen Sieg gefeiert. Der Ferrari-Pilot setzte sich vor Lotus-Fahrer Kimi Räikkönen durch - Sebastian Vettel enttäuschte. Eine schwarzen Tag erwischte Niko Rosberg, der von der Pole Position gestartet war. http://www.spiegel.de/sport/formel1/formel-1-in-spanien-allonso-siegt-souveraen-vettel-verpasst-das-podium-a-899342.html
Und Kimi wird Weltmeister ;-)
o5er 12.05.2013
2. Eieiei...
... nich noch mal über die Überschrift geschaut, Herr Redakteur!
Surgeon_ 12.05.2013
3. Gut so !
dass dieser Milchbubi Vettel mit seinem Babycharakter das Rennen nicht ! gewonnen hat, sondern lauter erwachsene Männer !!
totalmayhem 12.05.2013
4.
Grandiose Leistung von Ferrari und Kimi. Mercedes war heute nur peinlich. Pirelli sollte in Zukunft vielleicht Kaugummis verkaufen. Die klaegliche Mischung deren Reifen legt das jedenfalls nahe.
daviluxel 12.05.2013
5. Allonso
Sehr schönes Rennen!!
Alle Kommentare öffnen
Seite 1

© SPIEGEL ONLINE 2013
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.