Formel-1-Duell Hamilton gegen Rosberg Teamorder in Ungarn, Zusammenstoß in Belgien

Bis zum Ende der Saison war das Duell um den WM-Titel in der Formel 1 spannend. Klicken Sie sich Rennen für Rennen durch den Zweikampf der Mercedes-Fahrer Nico Rosberg und Lewis Hamilton.

Weltmeister Hamilton: Den Teamkollegen abgehängt
Getty Images

Weltmeister Hamilton: Den Teamkollegen abgehängt


Hamburg - Nico Rosberg gegen Lewis Hamilton - so lautete das Duell dieser Formel-1-Saison. Es war der erbitterte Zweikampf der Mercedes-Kollegen. Und es begann gut für den Deutschen: Rosberg gewann den Saisonauftakt in Australien.

Danach drehte Hamilton auf: Ihm gelangen vier Siege nacheinander. In der ganzen Saison ging der Sieg nur dreimal nicht an einen der Mercedes-Fahrer. Beim Finale in Abu Dhabi kam es zum Showdown: Rosberg hätte Hamilton mit einem Sieg noch von der Spitze des Gesamtklassements verdrängen können. Doch der Brite behielt die Nerven und krönte seine herausragende Saison mit seinem zweiten WM-Titel nach 2008.

Von Australien bis Abu Dhabi: So lief das spannende Duell der beiden Mercedes-Piloten - klicken Sie sich hier durch die große Zeitleiste!



Forum - Diskutieren Sie über diesen Artikel
insgesamt 2 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
Coemgen2 23.11.2014
1. Das war doch wieder eine Teamorder
Es war das Beschleunigen beim Start, dass Hamilton unauffällig nach vorne lotste. In der ersten Runde bei gleichartigen Wagen gewinnt keiner bei einem ehrgeizigen Duell mehr als eine ganze Sekunde. Um nicht in das "Überholfenster" zu kommen.Ich habe in der 5. Runde ausgeschaltet und nicht mehr drum gekümmert. Ich wette, Rosberg hatte auch in der letzten Runde noch den Abstand von 2 - 3 Sekunden. Genau den richtigen, um den Ausgeguckten nicht zu gefährden, aber jederzeit noch bei einem Ausfall den Sieg nach Hause fahren zu können.Die Formel 1 ist eine Showveranstaltung wie das Catchen geworden. Genauso abgesprochen und für halbwüchsige Dämelacks.
helmutderschmidt 23.11.2014
2.
Rosberg hatte 2014 nie eine Chance auf den WM-Titel.Ab Mitte der Saison hieß der unumstrittene erste Mann, im Mercedes AMG Petronas F1 Team, Lewis Hamilton.Mit dem dunkelheutigen Engländer lässt sich doch wesentlich mehr Kohle machen.Die Mercedesler haben doch nur, für Bernie, für ein spannendes Finale gesorgt.
Alle Kommentare öffnen
Seite 1

© SPIEGEL ONLINE 2014
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.