Formel 1 in Jerez Hamilton beendet ersten Test im Reifenstapel

Die Jungfernfahrt für Lewis Hamilton im neuen Silberpfeil endete gleich einmal ungeplant: Beim ersten Saison-Test im spanischen Jerez setzte er seinen nagelneuen Mercedes in den Reifenstapel. Auch Weltmeister Sebastian Vettel hatte anfänglich Probleme.

Mercedes-Pilot Hamilton: Jungfernfahrt abrupt beendet
AP/dpa

Mercedes-Pilot Hamilton: Jungfernfahrt abrupt beendet


Hamburg - Lewis Hamilton ist mit dem neuen Formel-1-Silberpfeil nach nicht einmal der Hälfte des ersten Testtages in die Reifenstapel gekracht. In Kurve eins des Circuito de Jerez kam der Brite mit dem neuen Mercedes AMG F1 W05 von der Strecke ab. Dabei wurden der Frontflügel abgerissen und die Radaufhängung offensichtlich beschädigt. Hamilton selbst stieg unbeschadet aus dem demolierten Auto. Die Unfallursache stand zunächst nicht fest.

Hamilton hatte die Testvorbereitung auf dem ehemaligen Grand-Prix-Kurs pünktlich mit Erlöschen der roten Ampeln eröffnet. Vierfach-Weltmeister Sebastian Vettel konnte hingegen zunächst nicht in seinen neuen Red Bull steigen. "Wir haben ein Teil falsch montiert", sagte er in einer Medienrunde: "Ein kleiner Fehler, der passieren kann." Wegen der komplett neuen Autos nehme der Umbau mehr Zeit in Anspruch. "Man muss fahren, im Moment sitze ich aber hier. Das ist die Höchststrafe", sagte der Titelverteidiger.

Neben Red Bull und Mercedes hatte auch Ferrari Probleme. Auf seiner ersten Runde mit dem neuen F14T war Kimi Räikkönen stehen geblieben. Insgesamt absolvierten die Teams kaum Runden.

aha/dpa

Mehr zum Thema


Forum - Diskutieren Sie über diesen Artikel
zum Forum...
Sagen Sie Ihre Meinung!

© SPIEGEL ONLINE 2014
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.