Formel-1 in Australien Hamilton hängt beim Qualifying Vettel ab und startet von der Pole

Lewis Hamilton hat das Qualifying in Australien gewonnen und startet beim ersten Rennen der neuen Saison von Position eins aus. Sebastian Vettel musste sich mit Platz drei begnügen.

Lewis Hamilton
DIEGO AZUBEL/EPA-EFE/REX

Lewis Hamilton


Formel-1-Weltmeister Lewis Hamilton hat sich die erste Poleposition der Saison gesichert. Im Qualifying zum Großen Preis von Australien (Sonntag, 6.10 Uhr, TV: RTL und Sky, Liveticker: SPIEGEL ONLINE) war der Mercedes-Pilot 0,112 Sekunden schneller als sein finnischer Teamkollege Valtteri Bottas und sicherte sich damit die 84. Poleposition seiner Karriere.

Hamilton geht damit zum Auftakt der 70. Formel-1-Saison direkt von Platz eins ins erste Rennen in Australien. Das hat beinahe schon Tradition: Zum sechsten Mal hintereinander geht Hamilton in Melbourne von der Poleposition ins Rennen, gewonnen hat er im Rahmen dieser Serie bislang allerdings nur das Rennen 2015.

Fotostrecke

10  Bilder
Formel-1-Rangliste: So schneiden die zehn Teams 2019 ab

Sebastian Vettel wurde im Ferrari Dritter und hatte bereits 0,7 Sekunden Rückstand auf Hamilton. "Ich weiß nicht, was los war. Die Strecke ist speziell, da kann immer was passieren. Aber ich hatte es mir anders herum vorgestellt. Mercedes ist der klare Favorit hier", sagte Vettel unmittelbar nach dem Qualifying.

Vierter wurde der Niederländer Max Verstappen im Red Bull vor Vettels neuem Teamkollegen Charles Leclerc aus Monaco. Nico Hülkenberg kam im Renault nicht über den elften Startplatz hinaus.

tbe/sid



insgesamt 35 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
bams 16.03.2019
1. Wie kan man so falsch mit den Prognosen liegen?
Karin Sturm und Marcus Krämer sahen nach den Testfahrten in Barcelona Mercedes an dritter Stelle hinter Ferrari und Redbull. Als Vettel Fan müssen sie als Journalisten das Geschehen mit etwas Abstand beobachten. Es ist starkes Signal von Mercedes und LH. Wie letztes Jahr hat sich Mercedes in Barcelona in die Karten nicht schauen lassen.
tommit 16.03.2019
2. So so da sind wir wieder
das war dann für mich die erste Saisonhäfte 07 sek Mercedes wieder vorne .. die SHow ist für die ersten 6-7 Rennen wieder gelaufen. Jedes Jahr dieses Pressegeplänkel im Vorhinein.. damit kann man vielleicht noch nhinterm Ofen herlocken.. und zum 1000 mal wird so kommentiert als wenn in Q1 die Zeiten nicht immer 1,5 Sek über der späteren Bestzeot wären... Ich schau dann mal Mitte der saison wieder vorbei, die Zukunft gehört ohnehin irgendwann der Formel E
skeptikerjörg 16.03.2019
3. Nichts Neues
Es geht also so weiter, wie es aufgehört hat: Alle fahren hinter den Silbernen her und Hamilton gewinnt. Die große Langeweile. Ok, ab und zu mal ein Verstappen Crash als Aufreger und ein Ferrari Boxenstop zur falschen Zeit, aber ist ja auch schon normal. Same procedure as every year.
28zwei27 16.03.2019
4. Vettel hat Glück
Ab heute wird von den "Experten" wieder der Wagen, nicht der Fahrer verantwortlich gemacht.
jueho47 16.03.2019
5.
Glückwunsch an Lewis Hamilton zum Weltmeistertitel 2019. Es wird wie alle die Jahre zuvor. Wahrscheinlich kann man für 2020 gleich mitgratulieren. Bis dahin geht aktuell sein Vertrag. Kann mich noch erinnern, als die Formel 1 mal spannend war. War das im letzten Jahrtausend?
Alle Kommentare öffnen
Seite 1

© SPIEGEL ONLINE 2019
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.