Formel 1 Ferrari dominiert das Training in Bahrain

Nach dem Gewinn des Saisonauftakts von Sebastian Vettel zeigt das freie Training von Bahrain: Auch beim zweiten Rennen hat der Ferrari-Pilot Siegchancen. Nur Teamkollege Kimi Räikkönen war schneller.

Sebastian Vettel im Ferrari
REUTERS

Sebastian Vettel im Ferrari


Ferrari hat das zweite Formel-1-Training in Bahrain dominiert. Nur eine Hundertstelsekunde hinter seinem finnischen Teamkollegen Kimi Räikkönen wurde Sebastian Vettel in Sakhir Zweiter.

Die beiden Scuderia-Fahrer waren auf ihren besten Runden mehr als eine halbe Sekunde schneller als die Mercedes-Piloten Valtteri Bottas (+0,563 Sekunden) und Lewis Hamilton (+0,655). Der Titelverteidiger wird mit einem großen Handicap ins Rennen gehen müssen: Am Mercedes des Engländers musste das Getriebe gewechselt werden, Hamilton kassierte daher die obligatorische Fünf-Plätze-Strafe für die Startaufstellung.

Ferraris Freude über Platz eins und zwei im Freien Training wurde durch eine Panne beim Test-Reifenwechsel getrübt: Räikkönen musste kurz nach der Ausfahrt aus der Box seinen Boliden abstellen - die Mechaniker hatten ein Rad nicht richtig verschraubt. Dies könnte noch eine Strafe nach sich ziehen.

Hamilton und auch Mercedes-Motorsportchef Toto Wolff hatten im Vorfeld ein enges Duell mit Ferrari prognostiziert und die Roten aufgrund der Streckencharakteristik stärker als in Down Under eingeschätzt. Dort war Vettel vor zwei Wochen ein glücklicher Auftaktsieg gelungen.

Einen durchwachsenen Trainingstag erwischte Red Bull. In der ersten Session hatte Max Verstappen seinen Boliden gleich in der ersten Runde mit technischen Problemen abstellen müssen. Der Niederländer kam kurz vor der Boxengasse zum Stehen und schob sein Auto eigenhändig zu den Mechanikern. Zwar gelangen Verstappen im zweiten Training zumindest gewertete Runden, zufrieden konnte der 20-Jährige als Fünfter (+0,928) angesichts des Rückstandes zu Ferrari und Mercedes aber nicht sein. Sechster wurde der Australier Daniel Ricciardo im zweiten Red Bull (+0,934). Nico Hülkenberg beendete das Training im Renault auf dem siebten Platz (+1,403).

Am Samstag findet das Qualifying (17 Uhr MESZ) statt, am Sonntag folgt um 17.10 Uhr das Rennen unter Flutlicht (TV: RTL; Liveticker SPIEGEL ONLINE).

mon/dpa



zum Forum...
Sagen Sie Ihre Meinung!

© SPIEGEL ONLINE 2018
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.