Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.

Formel 1: Hamilton fährt Rosberg davon und siegt in Japan

Formel 1: Am Start fällt die Entscheidung Fotos
Getty Images

Lewis Hamilton hat in Japan einen großen Schritt Richtung WM-Titel getan. Der Mercedes-Pilot gewann das Startduell gegen Nico Rosberg - und letztlich auch das Rennen. Dahinter rettete sein Teamkollege immerhin Rang zwei, Vettel wurde Dritter.

Fünf Rennen sind in der Formel-1-Saison noch zu fahren und Titelverteidiger Lewis Hamilton hat die Führung in der Weltmeisterschaft weiter ausgebaut. Der Mercedes-Pilot gewann den Großen Preis von Japan souverän vor Teamkollege Nico Rosberg, Sebastian Vettel im Ferrari sicherte sich eine Woche nach seinem überraschenden Sieg in Singapur den dritten Platz. "Wir haben alles richtig gemacht und das Maximum rausgeholt", analysierte Vettel.

In der WM-Wertung liegt Hamilton nach seinem achten Saisonsieg mit 277 Punkten deutlich an der Spitze, der Rückstand von Rosberg (229) beträgt bereits 48 Zähler. Selbst wenn der Deutsche alle ausstehenden Rennen gewinnen sollte, könnte sein Teamkollege mit fünf zweiten Plätzen seinen Titel verteidigen. Hinter dem Mercedes-Duo liegt Vettel (218) weiter auf Platz drei.

"Es fühlt sich gut an, wieder oben zu sein", jubelte Hamilton. Er feierte den 41. Grand-Prix-Sieg seiner Karriere und zog so mit Legende Ayrton Senna gleich. Eine Klasseleistung zeigte Nico Hülkenberg. In seinem Force India machte er sieben Plätze gut und kam als Sechster ins Ziel. Hülkenberg egalisierte damit sein bestes Saisonergebnis.

Nach seiner Poleposition im Qualifying verlor Rosberg das Rennen in Suzuka bereits am Start. Der 30-Jährige kam schlecht weg und Hamilton lag schon in der ersten Kurve gleichauf. Der Brite fuhr eine harte Linie, Rosberg kam auf die Randsteine und musste deshalb sogar Vettel und auch Valtteri Bottas im Williams vorbeiziehen lassen.

Hamilton zog sofort davon, baute seinen Vorsprung schnell aus und fuhr einem ungefährdeten Sieg entgegen. Es dauerte bis zur 18. Runde, ehe Rosberg den vor ihm fahrenden Bottas mit einem guten Manöver überholen konnte. "Das war ein bisschen Schadensbegrenzung heute, aber nichtsdestotrotz enttäuschend", sagte Rosberg.

Im Duell mit Vettel profitierte Rosberg von seinem etwas früheren Boxenstopp. In der 30. Runde holte sich der Deutsche frische Reifen, fuhr zwei schnelle Runden und blieb nach Vettels Boxenstopp knapp vor dem Ferrari-Piloten. Das reichte für Platz zwei - im WM-Rennen bedeutete Suzuka für Rosberg aber einen weiteren Rückschlag.

Formel-1-Saison 2015
Die Teams und Fahrer
Mercedes
Lewis Hamilton und Nico Rosberg
Red Bull
Daniel Ricciardo und Daniil Kwjat
Williams
Felipe Massa und Valtteri Bottas
Ferrari
Sebastian Vettel und Kimi Räikkönen
McLaren Honda
Fernando Alonso und Jenson Button
Force India
Nico Hülkenberg und Sergio Pérez
Toro Rosso
Max Verstappen und Carlos Sainz jr.
Lotus
Romain Grosjean und Pastor Maldonado
Sauber
Marcus Ericsson und Felipe Nasr
Manor Marussia
Will Stevens und Roberto Merhi
Der Rennkalender
Die Rekorde
Die meisten WM-Titel
Michael Schumacher (7)
Die meisten Grand-Prix-Siege
Michael Schumacher (91)
Die meisten Siege in einer Saison
Michael Schumacher und Sebastian Vettel (je 13)
Die meisten Start-Ziel-Siege
Ayrton Senna (19)
Die meisten Podestplätze
Michael Schumacher (155)
Die meisten Podestplätze in einer Saison
Michael Schumacher und Sebastian Vettel (je 17)
Die meisten Pole-Positions
Michael Schumacher (68)
Die meisten Pole-Positions in einer Saison
Sebastian Vettel (15)
Die schnellsten Rennrunden
Michael Schumacher (77)
Die meisten Grand-Prix-Starts
Rubens Barrichello (323)

krä/dpa

Diesen Artikel...
Forum - Diskutieren Sie über diesen Artikel
insgesamt 13 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
    Seite 1    
1. Rosberg
tommit 27.09.2015
ist zu zahm, wäre er es jedoch nicht wäre er nicht Rosberg... Bad Luck
2. total langweilig
pepeik890 27.09.2015
Das dass Rennen irgendwie so ausgeht war klar, aber noch schlimmer war, die Regie nur die hinteren Plätze gezeigt.. man man man
3. Nico Hülkenberg
thomasbär 27.09.2015
wenn man sieht, was Nico Hülkenberg mit dem Force India erreicht - und sich vorstellt, was er auf einem Mercedes machen könnte.......wäre es für Rosberg schwer....
4. Es macht einfach
BeatDaddy 27.09.2015
keinen Spaß mehr, sich die Marketingveranstaltung von Mercedes und ihrem malayischen Sponsor anzusehen! Das dachte sich wohl auch der japanische Bildregisseur und zeigte lieber die spannenden Szenen im Mittelfeld...und einen aufsteigenden Stern am Fahrerhimmel, Max Verstappen. Leider hat er Seb ein wenig vernachlässigt, aber da wahr wohl ständig ein Mercedes mit im Bild... Und mein "Spezialfreund", der finnische Monegasse mit deutscher Mutter hat mal wieder jedem bestätigt, dass er es einfach nicht drauf hat und er in der bereits abklingenden Mercedes-Hausse keinen einzigen Blumentopf mehr gewinnen wird! Eigentlich sollte er sich jetzt schon nach einem anderen Team umschauen...denn wenn er nicht aufpasst, sind die besten Plätze für die Zukunft bereits besetzt und er wird den Weg eines Nick Heidfeld gehen...
5. wie aufregend / Formel Gähn Teil 25
mfritzen 27.09.2015
ohh, gerade wieder aufgewacht Rennen schon vorbei ?? Wer hat gewonnen , Hamilton ?? Was für ne Überraschung, bin erstaunt Formel Gähn, Teil 25 , HAM ROS VET , wie fast immer, dieses Reglement war und ist absoluter Müll. Ich hoffe Red Bull hört auf und zieht den Stecker damit mal jemand ein Lich aufgeht bei den Herren, die das zu verantworten haben . Formel 1 soll die Spitze des Motorsports sein. Leider ist es nur die Spitze der Ingenieurskunst. Es gibt zu Zeit keine Rennserie die seit ca 30 Rennenn so langweilig und vorhersehbar ist. Das ganze ist eine reine Motoren Formel. Spannung an der Spitze und um Siege sind zum Fremdwort verkommen, leider .
Alle Kommentare öffnen
    Seite 1    

© SPIEGEL ONLINE 2015
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH




Fotostrecke
Von Hamilton bis Schumacher: Die Titelsammler der Formel 1
Fotostrecke
Formel 1: Auf Papas Spuren

Fotostrecke
Schumacher, Lauda und Co.: Die Ferrari-Weltmeister
Fotostrecke
McLaren in der Formel 1: Große Namen, große Erfolge

Fotostrecke
Vom Kart bis zur Formel 1: Vettels Karriere in Bildern

Fotostrecke
Deutscher Formel-1-Pilot: Rosbergs Karriere in Bildern
Fotostrecke
Kimi Räikkönen: Die Karriere des "Iceman"
Fotostrecke
Formel-1-Pilot Senna: Grübler, Weltmeister, Ikone
Der kompakte Nachrichtenüberblick am Morgen: aktuell und meinungsstark. Jeden Morgen (werktags) um 6 Uhr. Bestellen Sie direkt hier: