Formel 1 Hamilton startet in Barcelona von der Poleposition

Erst der Sieg in Aserbaidschan, nun Startplatz eins in Spanien: Lewis Hamilton ist im Qualifying in Barcelona die schnellste Zeit gefahren. Sebastian Vettel wurde Dritter.

Lewis Hamilton
Getty Images

Lewis Hamilton


Formel-1-Weltmeister Lewis Hamilton hat die Poleposition zum Großen Preis von Spanien (Sonntag, 15.10 Uhr, Liveticker SPIEGEL ONLINE; TV: RTL) eingefahren. Der Mercedes-Pilot setzte sich im Qualifying vor seinem Teamkollegen Valtteri Bottas durch. Hamiltons Dauerrivale und WM-Verfolger Sebastian Vettel kam im Ferrari auf Startplatz drei.

"Es war sehr eng, aber ich bin sehr happy. Ich brauchte diese Pole mal wieder", sagte Hamilton, der lediglich beim Saisonauftakt in Australien ganz vorne gestanden hatte. Danach war Vettel dreimal der Schnellste im Qualifying. Der 30-Jährige erklärte: "Ich war zufrieden mit der Runde. Ich hatte die Mercedes stark erwartet, das wird sicher ein spannendes Rennen."

Für Hamilton war es die 74. Poleposition seiner Karriere und die vierte in Spanien nach 2014, 2016 und 2017. Nico Hülkenberg kam im Renault nach technischen Problemen nicht über den enttäuschenden 16. Platz hinaus.

Ferrari-Pilot Kimi Räikkönen wurde Vierter, dahinter landeten die beiden Red Bull von Max Verstappen auf Platz fünf und Daniel Ricciardo auf dem sechsten Rang.

Laut Statistik ist die Poleposition in Barcelona noch wichtiger für den Sieg im Rennen als zum Beispiel in Monte Carlo, auf dem Circuit de Barcelona-Catalunya gibt es kaum Möglichkeiten zum Überholen.

mru/sid



insgesamt 6 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
Nonvaio01 12.05.2018
1. Interessant ist
das Vettel auf den reifen started die besser sind fuer den Ferrai, denn in Q2 war Vettel schneller und RB. Ich denke es wird wieder einmal spannend. Lobenswert finde ich auch die ganzen neuen grafiken, der buegel von dem HALO system stoert garnicht mehr, eignet sich super fuer grafische einblendungen. Insgesammt denke ich das man merkt das es neue Eigentuemer gibt.
aurichter 12.05.2018
2. Formel1
nennt sich soetwas! Zitat/Laut Statistik ist die Poleposition in Barcelona noch wichtiger für den Sieg im Rennen als zum Beispiel in Monte Carlo, auf dem Circuit de Barcelona-Catalunya gibt es kaum Möglichkeiten zum Überholen./Ende. Das sagt alles aus, dazu braucht man nichts zu sagen, ausser, wer entwirft derartige Strecken, auf denen überholen fast nicht möglich ist? Es sei denn in der Boxengasse nach Safety Car Phase und 1tsd Berechnungen zum Rennverlauf. Langeweile pur.
briancornway 13.05.2018
3. Berechtigte Frage, aber ...
Zitat von aurichternennt sich soetwas! Zitat/Laut Statistik ist die Poleposition in Barcelona noch wichtiger für den Sieg im Rennen als zum Beispiel in Monte Carlo, auf dem Circuit de Barcelona-Catalunya gibt es kaum Möglichkeiten zum Überholen./Ende. Das sagt alles aus, dazu braucht man nichts zu sagen, ausser, wer entwirft derartige Strecken, auf denen überholen fast nicht möglich ist? Es sei denn in der Boxengasse nach Safety Car Phase und 1tsd Berechnungen zum Rennverlauf. Langeweile pur.
War es nicht Barcelona, wo Schumacher einst das halbe Feld von hinten aufrollte und zur Legende wurde ? Also ... anscheinend ist das Überholen grundsätzlich schon mögilich, und es ist garantiert leichter als auf den Stadtkursen.
next 13.05.2018
4.
Zitat von briancornwayWar es nicht Barcelona, wo Schumacher einst das halbe Feld von hinten aufrollte und zur Legende wurde ? Also ... anscheinend ist das Überholen grundsätzlich schon mögilich, und es ist garantiert leichter als auf den Stadtkursen.
Sie meinen doch sicher das Jahr 2000?
Nonvaio01 13.05.2018
5. stimmt nicht
Zitat von aurichternennt sich soetwas! Zitat/Laut Statistik ist die Poleposition in Barcelona noch wichtiger für den Sieg im Rennen als zum Beispiel in Monte Carlo, auf dem Circuit de Barcelona-Catalunya gibt es kaum Möglichkeiten zum Überholen./Ende. Das sagt alles aus, dazu braucht man nichts zu sagen, ausser, wer entwirft derartige Strecken, auf denen überholen fast nicht möglich ist? Es sei denn in der Boxengasse nach Safety Car Phase und 1tsd Berechnungen zum Rennverlauf. Langeweile pur.
man kann dort sehr gut ueberholen. Die letzten Jahre war Mercedes aber so stark das an die kein vorbeikommen war. In diesem jahr sehe ich es sehr spannend. Ferrari und RB kommen besser mit den reifen vom Q2 zurecht als Merc, das wird spannend nach dem start.
Alle Kommentare öffnen
Seite 1

© SPIEGEL ONLINE 2018
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.