Formel 1 Sieg in Frankreich - Hamilton wieder an der WM-Spitze

Lewis Hamilton hat in Frankreich gewonnen, Sebastian Vettel baute kurz nach dem Start einen Unfall, beschädigte sein Auto und wurde bestraft. Das kostete den Deutschen jede Siegchance - und die WM-Führung.

Lewis Hamilton
AFP

Lewis Hamilton


121 zu 120 Punkte: So war Sebastian Vettel vor Lewis Hamilton in den Großen Preis von Frankreich gegangen. Durch seinen Sieg auf dem Circuit Paul Ricard hat der britische Titelverteidiger Hamilton nach dem achten Saisonrennen nun aber wieder die WM-Führung übernommen. Vettel, durch eine frühe Kollision ans Ende des Feldes zurückgefallen, wurde Fünfter. Hamilton hat nun 145 Punkte, der Deutsche 131 - hier geht's zum aktuellen WM-Stand. Red-Bull-Pilot Max Verstappen wurde Zweiter, Kimi Räikkönen (Ferrari) belegte Platz drei.

Vettel, von Platz drei ins Rennen gegangen, war nach einem starken Start in der ersten Kurve mit dem vor ihm platzierten Valtteri Bottas im Mercedes zusammengestoßen und beschädigte seinen Frontflügel. An der Spitze nutzte Hamilton im anderen Silberpfeil diesen Crash, um trotz eines mäßigen Starts die Führung zu halten - er gab sie nicht mehr her.

Vettel musste am Ende der ersten Runde an die Box, holte sich eine neue Nase und die härteste verfügbare Reifenmischung. Auch Bottas musste einen Stopp einlegen, um seinen zerstörten linken Hinterreifen zu wechseln. Vettel, der bei dem Unfall von der Innenbahn relativ weit nach außen gezogen war, erhielt eine Fünf-Sekunden-Strafe. Dafür war der fünfte Platz noch ein Erfolg.

luk



insgesamt 9 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
hileute 24.06.2018
1. wieso strafe für vettel und nicht für bottas?
Vettel geht an bottas vorbei, dieser schlägt zurück und zieht scharf vor Vettel. Ich weiß nicht wie Vettel diese Kollision hätte verhindern sollen, man kann ja wohl nicht erwarten dass er ne Vollbremsung macht
aurichter 24.06.2018
2. Strafe Vettel?
Vettel wurde von Hamilton wieder einmal ausgebremst und hat den Crash mit Bottas so provoziert. Die Telemetriedaten würde ich gerne sehen. Beide, Vettel wie Bottas, waren schneller als Hamilton. Bei freier Fährt wäre Bottas nicht mit dem Speed an Vettel vorbeigezogen.
inge-p.1 24.06.2018
3. Nicht anderes von Vettel erwartet
Hirnloses Rasen endet unter ferner liefen. Und, natürlich war mal wieder ein Anderer Schuld.
ExigeCup260 24.06.2018
4.
Zitat von aurichterVettel wurde von Hamilton wieder einmal ausgebremst und hat den Crash mit Bottas so provoziert. Die Telemetriedaten würde ich gerne sehen. Beide, Vettel wie Bottas, waren schneller als Hamilton. Bei freier Fährt wäre Bottas nicht mit dem Speed an Vettel vorbeigezogen.
Vettel hat doch zugegeben, dass es sein Fehler war. Die große Frage ist: Wieso wurde Ricciardo, der kurz vor dem Boxenstopp Verstappens knapp hinter Verstappen war, soviele Runden später reingeholt und wieso hat er zum Schluss soviel zeit verloren?
Nonvaio01 24.06.2018
5. weil er gegenueber Vettel schneller war
Zitat von ExigeCup260Vettel hat doch zugegeben, dass es sein Fehler war. Die große Frage ist: Wieso wurde Ricciardo, der kurz vor dem Boxenstopp Verstappens knapp hinter Verstappen war, soviele Runden später reingeholt und wieso hat er zum Schluss soviel zeit verloren?
und man dachte das man ihn evtl vor Vettel wieder rausschicken kann wenn man ihn laenger draussen laesst.
Alle Kommentare öffnen
Seite 1

© SPIEGEL ONLINE 2018
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.