Formel 1 in Monza Hamilton startet von der Pole - und bricht Schumachers Rekord

Nach mehr als dreieinhalb Stunden stand der Sieger fest: Lewis Hamilton hat sich in Italien die Poleposition geholt - und damit einen Rekord von Michael Schumacher gebrochen. Dauerregen bereitete Probleme.

Lewis Hamilton
REUTERS

Lewis Hamilton


Lewis Hamilton hat sich in der Chaos-Qualifikation für den Großen Preis von Italien den besten Startplatz gesichert und den Rekord von Michael Schumacher übertroffen. Der Mercedes-Pilot aus England sicherte sich bei Dauerregen zum 69. Mal in seiner Formel-1-Karriere den ersten Startplatz und hat damit eine Poleposition mehr als Schumacher. "Ich freue mich, diesen Rekord auf einer so historischen Strecke gebrochen zu haben", sagte Hamilton.

Ferrari-Star Sebastian Vettel fuhr lediglich die achtbeste Zeit, rückt aber in der Startaufstellung um zwei Plätze nach vorn, weil die beiden Red Bull von Max Verstappen und Daniel Ricciardo, im Qualifying auf den Plätzen auf zwei und drei gelandet, um 25 bzw. 20 Plätze strafversetzt werden. Neben Hamilton in der ersten Startreihe steht deshalb Williams-Youngster Lance Stroll.

Vettel war genervt: "Ich weiß nicht, woran es gelegen hat, anscheinend hat der Speed gefehlt. Mit dem Ergebnis bin ich natürlich nicht zufrieden", sagte Vettel. Er führt in der Fahrerwertung vor dem 13. von 20 WM-Läufen am Sonntag (14 Uhr, Liveticker SPIEGEL ONLINE; TV: RTL und Sky) mit 220 Punkten vor Hamilton (213 Punkte) und Valtteri Bottas (179).

Die Qualifikation war nach einem Unfall von Romain Grosjean wegen Dauerregen für mehr als dreieinhalb Stunden unterbrochen worden. Mit 217 Minuten wurde es somit das längste Qualifying der Formel-1-Geschichte. Insgesamt wurde der Neustart zehnmal verschoben.

mru/dpa/sid



insgesamt 22 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
rudig 02.09.2017
1. gut so,
bei Regen sind die wirklich guten Fahrer vorne.
rantanplan67 02.09.2017
2. Naja... aber ein Schumacher ist ein Gesamtpaket und kein Einzelrekord
Und so toll das mit den Poles ist, ist er noch nicht im mal im Annsatz mit einem Michael Schumacher vergleichbar. Trotzdem herzlichen Glückwunsch für Hamilton
ihawk 02.09.2017
3. Die Spannung bleibt
Die Spannung im F1 Zirkus ist wieder da - jetzt müssen die Rennen nur noch im öffentlich-rechtlichen Fernsehen übertragen werden, dann wären auch wieder die Zuschauer da.
celtics 02.09.2017
4. Glückwunsch und Respekt
Lewis hat heute gezeigt aus welchem Holz er geschlitzt ist. Was für eine Runde!! Das Bottas nicht 2te geworden ist sondern der Motor mäßig unterlegene Stroll zeigt dass es nicht "nur" auf power gelegen hat sondern das Können eine größere rolle gespielt hat.
rudig 02.09.2017
5. naja,
Zitat von rantanplan67Und so toll das mit den Poles ist, ist er noch nicht im mal im Annsatz mit einem Michael Schumacher vergleichbar. Trotzdem herzlichen Glückwunsch für Hamilton
Schumacher ist Geschichte, Hamilton ist Gegenwart!
Alle Kommentare öffnen
Seite 1

© SPIEGEL ONLINE 2017
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.