Formel 1: Lotus präsentiert neuen Rennwagen

Lotus E21: Starke Ähnlichkeit mit dem Vorgängermodell Zur Großansicht
AFP

Lotus E21: Starke Ähnlichkeit mit dem Vorgängermodell

Früher als alle Konkurrenten: Als erstes Formel-1-Team hat Lotus seinen Rennwagen für die kommende Saison vorgestellt. Das Modell E21 ähnelt äußerlich stark dem Auto des vergangenen Jahres, mit dem Kimi Räikkönen sensationell Dritter wurde.

Hamburg - Lotus hat als erstes Formel-1-Team sein neues Auto für die Saison 2013 präsentiert. Die beiden Fahrer Kimi Räikkönen aus Finnland und sein französischer Kollege Romain Grosjean enthüllten am Montagabend in der Fabrik im englischen Enstone nahe Oxford den Boliden mit dem Namen E21.

"Wir haben auf der Grundlage des erfolgreichen Vorgängermodells versucht, ein schnelleres und effizienteres Auto zu entwickeln", sagte Technikchef James Allison. Viele neue Ideen seien in den E21 eingeflossen. Diese dürften allerdings eher das Innere des Wagens betreffen. Vom äußeren Erscheinungsbild her ähnelt das Auto sehr stark dem Vorgängermodell.

Mit dem E20 hatte Räikkönen im vergangenen Jahr überraschend den Großen Preis von Abu Dhabi gewonnen und in der WM-Wertung Platz drei belegt. Grosjean wurde im Gesamtklassement Achter. "Ich bin den E21 noch nicht gefahren, daher ist es schwer zu sagen, was in der neuen Saison möglich ist. Aber ich werde mit dem ganzen Team daran arbeiten, das Auto so stark wie möglich zu machen", sagte Räikkönen.

Als nächstes Team stellt McLaren am Donnerstag seinen neuen Boliden vor. Die Saison 2013 beginnt am 17. März in Melbourne mit dem Großen Preis von Australien. Das letzte von 20 Rennen ist am 24. November der Große Preis von Brasilien.

ham/sid/dpa

Diesen Artikel...
  • Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.
  • Auf anderen Social Networks teilen

Forum - Diskutieren Sie über diesen Artikel
insgesamt 2 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
    Seite 1    
1. ich hoffe
Nonvaio01 29.01.2013
Zitat von sysopAFPFrüher als alle Konkurrenten: Als erstes Formel-1-Team hat Lotus seinen Rennwagen für die kommende Saison vorgestellt. Das Modell E21 ähnelt äußerlich stark dem Auto des vergangenen Jahres, mit dem Kimi Räikkönen sensationell Dritter wurde. http://www.spiegel.de/sport/formel1/formel-1-lotus-praesentiert-neuen-rennwagen-a-880197.html
Das Auto ist so gut wie letztes jahr, es war fantastisch Kimi zuzuschauen, einige Ueberholmanoever waren extra klasse.
2. optional
mufl 29.01.2013
Ich finde diesen Knick in der Nase noch immer häßlich
Alle Kommentare öffnen
    Seite 1    
News verfolgen

HilfeLassen Sie sich mit kostenlosen Diensten auf dem Laufenden halten:

alles aus der Rubrik Sport
Twitter | RSS
alles aus der Rubrik Formel 1
RSS
alles zum Thema Formel 1
RSS

© SPIEGEL ONLINE 2013
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH



  • Drucken Senden
  • Nutzungsrechte Feedback
  • Kommentieren | 2 Kommentare
Formel-1-Weltmeister (ab zwei Titeln)
Fahrer Anzahl Titel
Michael Schumacher 7 (1994, 1995, 2000-2004)
Juan Manuel Fangio 5 (1951, 1954-1957)
Alain Prost 4 (1985, 1986, 1989, 1993)
Sebastian Vettel 4 (2010-2013)
Jack Brabham 3 (1959, 1960, 1966)
Jackie Stewart 3 (1969, 1971, 1973)
Niki Lauda 3 (1975, 1977, 1984)
Nelson Piquet 3 (1981, 1983, 1987)
Ayrton Senna 3 (1988, 1990, 1991)
Alberto Ascari 2 (1952, 1953)
Jim Clark 2 (1963, 1965)
Graham Hill 2 (1962, 1968)
Emerson Fittipaldi 2 (1972, 1974)
Mika Häkkinen 2 (1998, 1999)
Fernando Alonso 2 (2005, 2006)