Formel-1-Ermittlungen: Michael Schumacher bleibt Dritter in Valencia

Erleichterung beim Rekordweltmeister: Michael Schumacher behält seinen Podiumsplatz beim Großen Preis von Europa. Gegen den Formel-1-Piloten war nach dem Rennen in Spanien ermittelt worden. Nun kann sich der Mercedes-Fahrer auch offiziell über den ersten Podestplatz seit seinem Comeback freuen.

Mercedes-Pilot Schumacher: Freude nach Rennen in Spanien Zur Großansicht
AFP

Mercedes-Pilot Schumacher: Freude nach Rennen in Spanien

Hamburg - Der dritte Platz von Michael Schumacher in Valencia bleibt bestehen. Die Rennleitung sprach den Formel-1-Rekordweltmeister nach dem Großen Preis von Europa von dem Vorwurf frei, bei einer Gelb-Phase zu schnell gefahren zu sein.

Red Bulls Motorsportchef Helmut Marko hatte unmittelbar nach dem Rennen gesagt, dass Sebastian Vettel für ein ähnliches Vergehen in Barcelona mit einer Durchfahrtsstrafe belegt worden sei. Das Team des hinter Schumacher viertplatzierten Mark Webber berief sich darauf, dass Schumacher unerlaubterweise den Heckflügel geöffnet hätte. Entscheidend war aber die Geschwindigkeit.

Unterdessen wurde Jean-Eric Vergne für seinen Unfall mit dem Finnen Heikki Kovalainen bestraft. Der französische Toro-Rosso-Fahrer hatte durch sein Manöver eine Safety-Car-Phase ausgelöst. Vergne muss eine Geldstrafe von 25.000 Euro zahlen und wird beim kommenden Rennen in Silverstone um zehn Plätze zurückgestuft.

Auch Williams-Fahrer Pastor Maldonado wurde bestraft. Wegen einer Kollision mit Lewis Hamilton erhielt der Venezolaner vom Renngericht eine Zeitstrafe von 20 Sekunden. Dadurch fiel er vom zehnten auf den zwölften Platz zurück.

joe/sid/dpa

Diesen Artikel...
Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.

Auf anderen Social Networks teilen

  • Xing
  • LinkedIn
  • Tumblr
  • studiVZ meinVZ schülerVZ
  • deli.cio.us
  • Digg
  • reddit
Forum - Diskutieren Sie über diesen Artikel
insgesamt 24 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
    Seite 1    
1.
pwbaumann 24.06.2012
Zitat von sysop... Nun kann sich der Mercedes-Fahrer auch offiziell über den ersten Podestplatz seit seinem Comeback freuen.
--- das wird schummel-schumi sicher auch tun. was kümmert ihn sauberer sport?
2. Kinderkarusell
jj1000 24.06.2012
Da ist Kinderkarusell spannender! Safty Car, Sicherheitszonen etc. Wo bleibt da der Rennsport?
3. Kinderkarussell?
Thiocyanato 24.06.2012
Aha, motorsport ist also nur interessant, wenn es ordentlich kracht und Extremitäten durch die Gegend fliegen? Safety Car kommt ja nur nach Unfällen oder finden Sie es toll, wenn am Abende noch 10 Fahrer das Zeil erreichen, weil alle ineinander fahren? Sie scheint es nicht zu stören, aber wir dürfen sie dann in der Klinik wird zusammenflicken!
4. Dahin
Champagnerschorle 24.06.2012
Zitat von jj1000Da ist Kinderkarusell spannender! Safty Car, Sicherheitszonen etc. Wo bleibt da der Rennsport?
Wo er hingehört, auf der Strecke.
5.
Elandur 24.06.2012
Zitat von pwbaumann--- das wird schummel-schumi sicher auch tun. was kümmert ihn sauberer sport?
Und warum sollte er geschummelt haben? Die Stewards hatten festgestellt, dass er im Geltungsbereich langsamer gefahren ist, die Nutzung von DRS ist da irrelevant. Noch angemerkt: Der hinter ihm fahrende (und meckernde) Mark Webber soll sogar schneller unterwegs gewesen sein...
Alle Kommentare öffnen
    Seite 1    
News verfolgen

HilfeLassen Sie sich mit kostenlosen Diensten auf dem Laufenden halten:

alles aus der Rubrik Sport
Twitter | RSS
alles aus der Rubrik Formel 1
RSS
alles zum Thema Großer Preis von Europa
RSS

© SPIEGEL ONLINE 2012
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH

SPIEGEL ONLINE Schließen


  • Drucken Versenden
  • Nutzungsrechte Feedback
  • Kommentieren | 24 Kommentare
  • Zur Startseite
Fotostrecke
Formel 1 in Valencia: Alonso siegt, Vettel scheidet aus

Getty Images
Rennkalender 2012
Rennen Datum Großer Preis von (Ort)
1 18.03. Australien (Melbourne)
2 25.03. Malaysia (Sepang)
3 15.04. China (Shanghai)
4 22.04. Bahrain (Sachir)
5 13.05. Spanien (Barcelona)
6 27.05. Monaco (Monte Carlo)
7 10.06. Kanada (Montreal)
8 24.06. Europa (Valencia)
9 08.07. Großbritannien (Silverstone)
10 22.07. Deutschland (Hockenheim)
11 29.07. Ungarn (Budapest)
12 02.09. Belgien (Spa-Francorchamps)
13 09.09. Italien (Monza)
14 23.09. Singapur (Singapur)
15 07.10. Japan (Suzuka)
16 14.10. Südkorea (Yeongam)
17 28.10. Indien (Neu Delhi)
18 04.11. Abu Dhabi (Abu Dhabi)
19 18.11. USA (Austin)
20 25.11. Brasilien (São Paulo)