Formel-1-Präsentation: Marussia verzichtet auf Höckernase

Das Warten hat ein Ende: Marussia hat mit knapp einwöchiger Verspätung seinen neuen Formel-1-Wagen im englischen Silverstone präsentiert. Als einziges Team neben McLaren setzt der Rennstall von Timo Glock nicht auf eine Höckernase.

Marussia-Piloten Pic (l.) und Glock (r.) mit neuem Auto Zur Großansicht
DPA

Marussia-Piloten Pic (l.) und Glock (r.) mit neuem Auto

Hamburg - Elf Tage vor dem ersten Freien Training zum Großen Preis von Australien hat Marussia als letztes Formel-1-Team seinen neuen Boliden für die Saison 2012 präsentiert. Als einziger Rennstall neben McLaren verzichtete das Team von Timo Glock bei seinem neuen Modell auf einen Nasenhöcker. Durch die eingebaute Stufe an der Front erhoffen sich die anderen Rennställe eine Leistungssteigerung. Die Höckernase soll möglichst viel Luft unter das Auto leiten und dadurch mehr Abtrieb erzeugen.

Nachdem der Marussia MR01 Anfang vergangener Woche durch den Crashtest gefallen war, nahm das Team am Montag die Arbeit auf der Strecke auf. Allerdings dürfen Glock und sein neuer französischer Teamkollege Charles Pic den MR01 nur zu Film- und Werbezwecken auf dem Grand-Prix-Kurs in Silverstone steuern. Erlaubt sind dabei lediglich Demonstrationsreifen von Pirelli, nicht die Rennpneus.

"Es war eine lange und frustrierende Wartezeit für alle im Team, aber nun können wir buchstäblich zurück auf die Strecke", sagte Teamchef John Booth. Wegen der eingeschränkten Testmöglichkeiten musste er aber einräumen: "Die Fahrer können ein Gefühl für das Auto bekommen, werden aber keine wirklichen Rückschlüsse ziehen können, bis wir in Melbourne richtig fahren werden."

Den offiziellen Crashtest hat das Team noch immer nicht bestanden. Das bestätigte Technikdirektor Pat Symonds bei der Präsentation. Das entsprechende Element habe einen inoffiziellen Test bestanden, nicht aber den offiziellen.

mib/dpa

Diesen Artikel...
Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.

Auf anderen Social Networks teilen

  • Xing
  • LinkedIn
  • Tumblr
  • studiVZ meinVZ schülerVZ
  • deli.cio.us
  • Digg
  • reddit
News verfolgen

HilfeLassen Sie sich mit kostenlosen Diensten auf dem Laufenden halten:

alles aus der Rubrik Sport
Twitter | RSS
alles aus der Rubrik Formel 1
RSS
alles zum Thema Formel 1
RSS

© SPIEGEL ONLINE 2012
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH

SPIEGEL ONLINE Schließen


  • Drucken Versenden
  • Nutzungsrechte Feedback
  • Zur Startseite
Rennkalender 2012
Rennen Datum Großer Preis von (Ort)
1 18.03. Australien (Melbourne)
2 25.03. Malaysia (Sepang)
3 15.04. China (Shanghai)
4 22.04. Bahrain (Sachir)
5 13.05. Spanien (Barcelona)
6 27.05. Monaco (Monte Carlo)
7 10.06. Kanada (Montreal)
8 24.06. Europa (Valencia)
9 08.07. Großbritannien (Silverstone)
10 22.07. Deutschland (Hockenheim)
11 29.07. Ungarn (Budapest)
12 02.09. Belgien (Spa-Francorchamps)
13 09.09. Italien (Monza)
14 23.09. Singapur (Singapur)
15 07.10. Japan (Suzuka)
16 14.10. Südkorea (Yeongam)
17 28.10. Indien (Neu Delhi)
18 04.11. Abu Dhabi (Abu Dhabi)
19 18.11. USA (Austin)
20 25.11. Brasilien (São Paulo)