Formel-1-Präsentation: Vettel startet Mission Titel-Triple

Die Formel-1-Saison 2012 kann für Sebastian Vettel beginnen: Red Bull präsentierte am Montag den neuen Boliden des Doppel-Weltmeisters. Im Vergleich zum Vorjahr gibt es nur "kleine, aber feine Unterschiede" am Auto. Einzig der Name für Vettels RB8 fehlt noch.

Red Bulls RB8: Kleiner Höcker, aber noch kein Name Zur Großansicht
DPA

Red Bulls RB8: Kleiner Höcker, aber noch kein Name

Hamburg - Red Bull hat am Montag mit einem knapp 90-sekündigen Spot im Internet den neuen Formel-1-Boliden von Doppel-Weltmeister Sebastian Vettel vorgestellt. "Darauf hat man den ganzen Winter gewartet", sagte Vettel nach der Präsentation des neuen RB8: "Es ist schön, rauszufahren und zu spüren, man hat wieder ordentlich Dampf unter der Haube." Vettel schickte auch gleich einen Gruß an Formel-1-Boss Bernie Ecclestone, der eine erneute Red-Bull-Dominanz befürchtete: "Ich hoffe, dass das eintritt", so der 24-Jährige.

Das Auto trägt keinen so extremen Nasenhöcker wie bei Ferrari, aber einen deutlicheren als bei McLaren. Insgesamt ist es angelehnt an den Wagen, der Vettel im Vorjahr zum zweiten Titel trug. "Ein paar Dinge haben sich geändert. Aber es ist nicht so, als sei das ganze Auto neu. Es ist nicht so, als müsste man die Gebrauchsanweisung 1:1 durchlesen, die meisten Dinge sind klar und selbsterklärend", sagte Vettel.

Er ließ durchblicken, dass das Reglement so weit wie möglich ausgereizt wird. "Es gab natürlich schon noch Dinge, an denen wir gefeilt und getüftelt haben und versucht haben es besser zu machen", sagte er und ergänzte: "Sauberer zu lösen, wo letztes Jahr vielleicht hier und da ein bisschen getrickst wurde, damit es hält." Auch diesmal habe man versucht, "die eine oder andere Lücke zu nutzen".

Nachfolge-Name von "Kinky Kylie" gesucht

Einen Namen hat Vettel noch nicht für sein neues Auto gefunden. "Wir sind aber auf der Suche", sagte er: "Jegliche Bewerbungen sind willkommen. Letztes Jahr haben wir erst am Mittwoch vor dem ersten Rennen den Namen festgelegt. Ich glaube, dieses Jahr sollten wir etwas früher sein." In den vergangenen beiden Jahren hatten ihn "Luscious Liz" ("Leckere Liz") und "Kinky Kylie" ("Scharfe Kylie") zum Titel getragen.

Vettel wird am Donnerstag erstmals ins Auto steigen. Das Privileg der Jungfernfahrt mit dem neuen RB8 wird bei den ersten offiziellen Tests im spanischen Jerez am Dienstag Teamkollege Mark Webber genießen.

McLaren mit den beiden Ex-Weltmeistern Jenson Button und Lewis Hamilton hatte am 1. Februar sein neues Auto präsentiert, Ferrari zog am Freitag nach. Die Formel-1-Saison beginnt am 18. März mit dem Großen Preis von Australien in Melbourne.

mib/sid

Diesen Artikel...
  • Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.
  • Auf anderen Social Networks teilen

News verfolgen

HilfeLassen Sie sich mit kostenlosen Diensten auf dem Laufenden halten:

alles aus der Rubrik Sport
Twitter | RSS
alles aus der Rubrik Formel 1
RSS
alles zum Thema Sebastian Vettel
RSS

© SPIEGEL ONLINE 2012
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH



  • Drucken Senden
  • Nutzungsrechte Feedback
Fotostrecke
Neuer F2012: Ferrari setzt auf den Höcker