F1-Pressestimmen: "Herzschlagduell in der Wüste"

Die grandiose Aufholjagd von Sebastian Vettel beim Großen Preis von Abu Dhabi hat die internationale Presse begeistert. In Großbritannien sah man ein "atemloses Rennen". Aber auch der Sieg von "Iceman" Kimi Räikkönen wurde gewürdigt.

Red-Bull-Pilot Vettel: "Sein bestes Rennen" Zur Großansicht
Getty Images

Red-Bull-Pilot Vettel: "Sein bestes Rennen"

GROSSBRITANNIEN

The Sun: "Sebastian Vettel ist das Rennen seines Lebens gefahren. Er kam ZWEIMAL von ganz hinten aus der Box und schnappte sich nach einem Grand-Prix-Thriller in Abu Dhabi noch den dritten Platz. Und was das Beeindruckendste war: Der WM-Führende hatte das vorausgesagt."

The Independent: "Der 'Iceman' bleibt an einem verrückten Tag in der Wüste cool. Räikkönen gewinnt in Abu Dhabi, während der WM-Spitzenreiter Vettel aus der Box aufs Treppchen fährt."

The Daily Telegraph: "Ein dramatisches, atemloses Rennen."

The Daily Mirror: "Sebastian Vettel und Kimi Räikkönen haben einen Wüstensturm entfacht."

The Guardian: "Ein großartiges, klassisches Rennen auf der am wenigsten versprechenden Rennstrecke endete mit drei früheren Weltmeistern auf dem Podium."

ITALIEN

La Gazzetta dello Sport: "Herzschlagduell in der Wüste. Was für ein Kräftemessen zwischen Vettel und Alonso. Der Deutsche zeigt eine Super-Aufholjagd, aber Fernando nimmt ihm drei Punkte ab. Ein Match ohne Verschnaufpause: Nächste Runde Austin."

Corriere dello Sport: "Alonsos Show reicht nicht. Vettel holt bis auf Platz drei auf. Dieser Deutsche ist rekordverdächtig."

Tuttosport: "Alonso holt einen Podiumsplatz der Hoffnung. Vettel war großartig, hatte aber auch Glück."

Corriere dello Sport: "Zwei harte Männer: Alonso und Vettel liefern sich ein Piloten- und Motoren-Duell."

SPANIEN

El Mundo: "Vettel hält den Schaden in Grenzen. Der Deutsche könnte schon beim nächsten Rennen die Weltmeisterschaft für sich entscheiden."

El Periódico: "Ein Sprung vom Schlussplatz bis auf das Siegerpodest: Vettel setzt mit seiner großartigen Aufholjagd einem exzellenten Fernando Alonso zu."

Marca: "Zwei Superrennfahrer in Bestform: Alonso reduziert in einem tollen Rennen den Rückstand auf Vettel auf zehn Punkte."

As: "Das Rennen von Abu Dhabi geht in die Geschichte ein. Der Kampf um den WM-Titel bleibt spannend."

FRANKREICH

Le Figaro: "Lotusblume Kimi Räikkönen fährt zurück in die Zukunft."

Le Parisien: "Vettel grenzt den Schaden mit einer verrückten Aufholjagd ein."

L'Équipe: "Räikkönen: Ein Eiswürfel in der Wüste. (...) Vettel bestätigt sein Ausnahmekönnen."

Zusammengestellt von dpa

Diesen Artikel...
Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.

Auf anderen Social Networks teilen

  • Xing
  • LinkedIn
  • Tumblr
  • studiVZ meinVZ schülerVZ
  • deli.cio.us
  • Digg
  • reddit
Forum - Diskutieren Sie über diesen Artikel
insgesamt 35 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
    Seite 1    
1. Vielleicht nicht ganz so spektakulär,
Zeitgeist2010 05.11.2012
aber ebenso erwähnenswert finde ich die Fahrt von Michael Schumacher. Mit dieser Gurke von Auto von Startplatz 13 im Rennen auf Platz 7 vorzufahren, um dann nach einer Reifenpanne von Platz 16 wieder auf den undankbaren Platz 11 vorzukommen.
2. Na?
Stelzi 05.11.2012
International werden Vettels Fähigkeiten gefeiert, aber in Deutschland gibts deutsche die ihm eben diese lächerlichereeise kategorisch absprechen - typisch deutsch, eben.
3. @Stelzi
-kk- 05.11.2012
In der Mitte liegt, wie immer die Wahrheit. Du siehst hier Headlines, bzw auf wenige Worte reduzierte Aussagen einer Auswahl von Regenbogenblättern in E. Das ist mitnichten die "internationale Meinung". Du hast das Netz vor der Nase, begib dich in die Experten Regionen der F1 und Du wirst das einhellige Urteil finden "mit viel Glück in einer tollen Fahrt auf P3". Gute Leistung UND Glück kamen hier zusammen. Das eine ohne das andere in den Himmel zu loben in aus beiden Richtungen falsch.
4. naja....
derlabbecker 05.11.2012
Zitat von Zeitgeist2010aber ebenso erwähnenswert finde ich die Fahrt von Michael Schumacher. Mit dieser Gurke von Auto von Startplatz 13 im Rennen auf Platz 7 vorzufahren, um dann nach einer Reifenpanne von Platz 16 wieder auf den undankbaren Platz 11 vorzukommen.
... Gurke von Auto.... Rosberg ist immerhin ein paar Plätze weiter vorne gefahren mit der Kiste, bevor er über den Inder flog....
5. sorry aber
Nonvaio01 05.11.2012
Zitat von derlabbecker... Gurke von Auto.... Rosberg ist immerhin ein paar Plätze weiter vorne gefahren mit der Kiste, bevor er über den Inder flog....
das ding ist eine gurke, ein blick auf die Team WM zeigt wie gut der Mercedes ist. Da wird mit Teams wie Sauber und Force India konkuriert. Lotus die neu sind sind 3. Mercedes hat Honda uebernommen und die waren Weltmeister, bzw Button ist WM geworden im Honda.
Alle Kommentare öffnen
    Seite 1    
News verfolgen

HilfeLassen Sie sich mit kostenlosen Diensten auf dem Laufenden halten:

alles aus der Rubrik Sport
Twitter | RSS
alles aus der Rubrik Formel 1
RSS
alles zum Thema Formel 1
RSS

© SPIEGEL ONLINE 2012
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH

SPIEGEL ONLINE Schließen


  • Drucken Versenden
  • Nutzungsrechte Feedback
  • Kommentieren | 35 Kommentare
  • Zur Startseite
Getty Images

Fotostrecke
Formel 1: Vettels Ritt aufs Podium

Rennkalender 2012
Rennen Datum Großer Preis von (Ort)
1 18.03. Australien (Melbourne)
2 25.03. Malaysia (Sepang)
3 15.04. China (Shanghai)
4 22.04. Bahrain (Sachir)
5 13.05. Spanien (Barcelona)
6 27.05. Monaco (Monte Carlo)
7 10.06. Kanada (Montreal)
8 24.06. Europa (Valencia)
9 08.07. Großbritannien (Silverstone)
10 22.07. Deutschland (Hockenheim)
11 29.07. Ungarn (Budapest)
12 02.09. Belgien (Spa-Francorchamps)
13 09.09. Italien (Monza)
14 23.09. Singapur (Singapur)
15 07.10. Japan (Suzuka)
16 14.10. Südkorea (Yeongam)
17 28.10. Indien (Neu Delhi)
18 04.11. Abu Dhabi (Abu Dhabi)
19 18.11. USA (Austin)
20 25.11. Brasilien (São Paulo)