Formel 1 Red Bull schnappt sich Webber

Beim Red-Bull-Rennstall herrscht derzeit gute Laune: Fahrer David Coulthard holte beim GP von Ungarn vier Punkte und gab daraufhin seine Vertragsverlängerung bekannt. Heute verpflichtete das Team den zweiten Fahrer für die kommende Saison.


Hamburg - Mark Webber wird 2007 zweiter Pilot neben dem Schotten Coulthard sein. Der Australier löst beim Rennstall des Milliardärs Dietrich Mateschitz den Österreicher Christian Klien ab, der in der laufenden Saison nicht überzeugen konnte.

Australier Webber: "Richtiger Zeitpunkt für den Wechsel"
AFP

Australier Webber: "Richtiger Zeitpunkt für den Wechsel"

"Ich glaube, ich komme zu genau dem richtigen Zeitpunkt zu Red Bull, um in Zukunft Erfolg zu haben", sagte Webber.

Der 29-Jährige war auch bei Renault im Gespräch. Dort war er als Nachfolger für Weltmeister Fernando Alonso, der zu McLaren-Mercedes wechselt, gehandelt worden.

In der aktuellen Saison fährt Webber (sechs WM-Punkte) beim Williams-Rennstall. Dort wurde sein Vertrag allerdings nicht verlängert. Bei Williams übernimmt der bisherige Testfahrer Alexander Wurz (Österreich) 2007 das zweite Cockpit neben dem Deutschen Nico Rosberg besetzen.

Webber war am Wochenende beim Großen Preis in Budapest bereits in der zweiten Runde ausgeschieden. Sein neuer Teamkollege Coulthard erreichte dagegen den fünften Rang und sicherte sich vier WM-Punkte. Insgesamt sammelte der 35-Jährige in dieser Saison bisher 14 Zähler. Damit belegt er Rang elf in der Fahrerwertung. Der zweite Red-Bull-Fahrer Klien ist mit nur zwei Zählern 17.

pav/sid/dpa



© SPIEGEL ONLINE 2006
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.