Formel 1: Renault-Motoren sollen Red Bull beflügeln

Neue Motoren für den Milliardär: Red-Bull-Chef Dietrich Mateschitz hat sich mit Renault auf eine Zusammenarbeit für die kommende Formel-1-Saison geeinigt. Für die Franzosen könnte sich eine Erfolgsgeschichte fortsetzen, die vor mehr als zwanzig Jahren begann.

Paris - Der französische Automobilhersteller bestätigte, dass er in den nächsten zwei Jahren einen der beiden Rennställe des Österreichers Mateschitz mit Triebwerken beliefern werde. Derzeit fährt Red Bull Racing mit Ferrari- und Zweitteam Toro Rosso mit Cosworth-Motoren. Ein Rennstall wird 2007 demnach mit Renault-, der andere mit Ferrari-Power starten.

Red-Bull-Rennwagen (Archiv): Dynamisch und ehrgeizig
REUTERS

Red-Bull-Rennwagen (Archiv): Dynamisch und ehrgeizig

"Es ist positiv für die Formel 1, dass es ein weiteres Team mit einem konkurrenzfähigen Motor gibt. Und diese Vereinbarung verstärkt Renaults Präsenz im Grand-Prix-Sport. Wir freuen uns, mit einer so dynamischen und ehrgeizigen Firma wie Red Bull zusammenzuarbeiten" hieß es in einer gemeinsamen Erklärung von Renault-Teampräsident Alain Dassas und Teamchef Flavio Briatore.

Für Renault ist es nicht das erste Mal, dass ein Kundenteam mit Motoren beliefert wird: Erstmals gab es ein solches Arrangement 1983 mit Lotus, später dann mit Ligier, Tyrrell, Williams und Benetton. Insgesamt wurden auf diese Weise mehr als 80 Grand-Prix-Siege errungen. Vor allem in den Neunziger Jahren war Renault nach der Honda-Erfolgsära mit Williams und Benetton der tonangebende Motorenhersteller der Formel 1.

goe/sid

Diesen Artikel...
  • Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.
  • Auf anderen Social Networks teilen

News verfolgen

HilfeLassen Sie sich mit kostenlosen Diensten auf dem Laufenden halten:

alles aus der Rubrik Sport
Twitter | RSS
alles aus der Rubrik Formel 1
RSS
alles zum Thema Formel 1
RSS

© SPIEGEL ONLINE 2006
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH



  • Drucken Senden
  • Nutzungsrechte Feedback