Formel 1: Sauber bestätigt Hülkenberg-Verpflichtung

Nun ist es offiziell: Nico Hülkenberg wechselt zur kommenden Saison von Force India zum Sauber-Rennstall. Der deutsche Formel-1-Pilot überzeugte in diesem Jahr durch starke Leistungen - und hofft künftig auf einen weiteren Schritt nach vorne.

Formel-1-Pilot Hülkenberg: "Ein Team, das gut aufgestellt ist" Zur Großansicht
DPA

Formel-1-Pilot Hülkenberg: "Ein Team, das gut aufgestellt ist"

Hamburg - Der Wechsel des deutschen Formel-1-Piloten Nico Hülkenberg zur kommenden Saison zum Sauber-Rennstall ist nun offiziell. Das Schweizer Team bestätigte am Mittwoch die Verpflichtung des 25-Jährigen, der derzeit bei Force India aktiv ist.

"Es ist ein Team, das gut aufgestellt und sehr konkurrenzfähig ist. Und es ist ein Team, in dem junge Piloten immer wieder außergewöhnliche Leistungen gezeigt haben. Daran möchte ich anknüpfen", sagte Hülkenberg: "Sauber macht derzeit eine sehr positive Entwicklung durch, und ich bin überzeugt, dass wir gemeinsam viel erreichen können."

Hülkenberg war in dieser Saison in Spa auf den vierten Platz gerast. In den jüngsten drei Rennen belegte er die Plätze sieben, sechs und acht. Sein Vertrag bei Force India, wo er nach seiner Ausmusterung bei Williams Testfahrer war und dann Adrian Sutil als Stammpilot ablöste, läuft am Saisonende aus.

chp/dpa/sid

Diesen Artikel...
  • Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.
  • Auf anderen Social Networks teilen

Forum - Diskutieren Sie über diesen Artikel
insgesamt 14 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
    Seite 1    
1. Schlechter Stil?
Xentres 31.10.2012
Gibt es eigentlich einen Grund dafür, warum in Berichten zur F1 stets das Verb „rasen“ verwendet wird, sobald ein Fahrer eine gute Platzierung erreicht? Wird dieses Wort auch in Berichten zu andren Sportarten verwendet, in denen sich Menschen schneller als der Normalmensch bewegen, wie z.b. Ski Alpin, Bob-Sport, Radsport? Oder soll hier nur der Eindruck eines besonders rüpelhaften Sports mit derartigen Begriffen geprägt werden? Kann ein Fahrer sich im Spiegel denn keine Platzierung „erfahren“ oder „herausfahren“ - ja sogar martialisch „erkämpfen“ oder gar „erarbeiten“? Bitte merken: Auf öffentlichen Straßen mit Tempolimits können sie und ich rasen, diese Herren fahren lediglich. (Auch wenn ich den Kommentar selbst als recht rechthaberisch sehe, ist mir die angesprochene Thematik doch schon zu häufig aufgefallen, als dass man sie unkommentiert lassen sollte)
2. Verdient
mha 31.10.2012
Wird auch Zeit, dass er ein besseres Auto bekommt.
3.
hon_shu 31.10.2012
"Gibt es eigentlich einen Grund dafür, warum in Berichten zur F1 stets das Verb „rasen“ verwendet wird, sobald ein Fahrer eine gute Platzierung erreicht? Wird dieses Wort auch in Berichten zu andren Sportarten verwendet .." - Fussball könnte einem in den Sinn kommen ..
4. Halbmeldung
horstma 31.10.2012
Ja gut, aber für wen kommt den Hülk jetzt? Koba und Perez liegen ja fast gleichauf, also nicht gerade sonnenklar, wer das geht, oder gehen muss.
5.
bananenbieg0r 31.10.2012
Zitat von XentresGibt es eigentlich einen Grund dafür, warum in Berichten zur F1 stets das Verb „rasen“ verwendet wird, sobald ein Fahrer eine gute Platzierung erreicht? Wird dieses Wort auch in Berichten zu andren Sportarten verwendet, in denen sich Menschen schneller als der Normalmensch bewegen, wie z.b. Ski Alpin, Bob-Sport, Radsport? Oder soll hier nur der Eindruck eines besonders rüpelhaften Sports mit derartigen Begriffen geprägt werden? Kann ein Fahrer sich im Spiegel denn keine Platzierung „erfahren“ oder „herausfahren“ - ja sogar martialisch „erkämpfen“ oder gar „erarbeiten“? Bitte merken: Auf öffentlichen Straßen mit Tempolimits können sie und ich rasen, diese Herren fahren lediglich. (Auch wenn ich den Kommentar selbst als recht rechthaberisch sehe, ist mir die angesprochene Thematik doch schon zu häufig aufgefallen, als dass man sie unkommentiert lassen sollte)
Ja, die Redakteure machen sich einen Spaß daraus, dass sich jedes mal wieder einer darüber aufregt.
Alle Kommentare öffnen
    Seite 1    
News verfolgen

HilfeLassen Sie sich mit kostenlosen Diensten auf dem Laufenden halten:

alles aus der Rubrik Sport
Twitter | RSS
alles aus der Rubrik Formel 1
RSS
alles zum Thema Formel 1
RSS

© SPIEGEL ONLINE 2012
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH



  • Drucken Senden
  • Nutzungsrechte Feedback
  • Kommentieren | 14 Kommentare

Rennkalender 2012
Rennen Datum Großer Preis von (Ort)
1 18.03. Australien (Melbourne)
2 25.03. Malaysia (Sepang)
3 15.04. China (Shanghai)
4 22.04. Bahrain (Sachir)
5 13.05. Spanien (Barcelona)
6 27.05. Monaco (Monte Carlo)
7 10.06. Kanada (Montreal)
8 24.06. Europa (Valencia)
9 08.07. Großbritannien (Silverstone)
10 22.07. Deutschland (Hockenheim)
11 29.07. Ungarn (Budapest)
12 02.09. Belgien (Spa-Francorchamps)
13 09.09. Italien (Monza)
14 23.09. Singapur (Singapur)
15 07.10. Japan (Suzuka)
16 14.10. Südkorea (Yeongam)
17 28.10. Indien (Neu Delhi)
18 04.11. Abu Dhabi (Abu Dhabi)
19 18.11. USA (Austin)
20 25.11. Brasilien (São Paulo)