Südkorea-Sieger Vettel: "Es war nicht einfach, die Kontrolle zu behalten"

Erstmals seit fünf Monaten steht Titelverteidiger Sebastian Vettel wieder an der WM-Spitze. Doch sein scheinbar souveräner Sieg in Südkorea hing offenbar an einem seidenen Faden. Gegen Rennende hatte der Doppelchampion kaum noch Gummi auf seinen Reifen.

Formel-1-Pilot Vettel: Sorge um Vorderreifen Zur Großansicht
Getty Images

Formel-1-Pilot Vettel: Sorge um Vorderreifen

Frage: Herr Vettel, der Erfolg beim Großen Preis von Südkorea war ihr dritter Sieg in Serie. Was ist das für ein Gefühl?

Vettel: Einfach nur phantastisch. Es war ein tolles Rennen, es lief perfekt für uns. Die Basis war natürlich der Start. Bei mir ging es auf der eigentlich schmutzigen Seite direkt gut los, Mark Webber hatte etwas zu kämpfen. Nach der ersten Kurve waren wir noch Seite an Seite, aber dann konnte ich mich etwas absetzen.

Frage: Sie hatten zum Ende hin Probleme mit den Reifen. Wie schlimm waren die wirklich?

Vettel: Wir waren alle besorgt wegen der Vorderreifen. Ich habe einfach versucht, die ganze Zeit Gas zu geben. Aber es war nicht einfach, die Kontrolle zu behalten. Die Schwierigkeit liegt darin, dass man nicht weiß, wie viel Gummi man noch drauf hat. Zum Glück hat es gereicht.

Frage: Sie sind jetzt sechs Punkte vorne in der WM-Wertung und wieder Top-Favorit auf den Titel. Stehen Sie auch am Ende der Saison ganz oben?

Vettel: Ich hoffe, dass wir diesen Lauf mitnehmen können in die restlichen Rennen. Aber es geht immer rauf und runter. Wir müssen uns jetzt auf uns konzentrieren und nicht anfangen zu rechnen. Es gibt schon genug Leute, die das machen.

Frage: Fernando Alonso wird weiter Gas geben. Wer hat die größere Motivation von Ihnen beiden?

Vettel: Also bei mir lässt die Motivation sicher nicht nach. Es ist schwierig vorherzusagen, was jetzt noch passiert. Aber wir wissen, dass das Auto in jeder Situation funktioniert.

Frage: Sie sind Ihren Mechanikern nach dem Rennen herzlich um den Hals gefallen.

Vettel: Die waren wirklich komplett am Limit. Man muss sich das vorstellen: Die schlafen nachts drei Stunden, da wäre ich am nächsten Tag komplett neben der Spur, da könnte ich nicht mal geradeaus laufen. Die Jungs haben eine Energie, das ist unglaublich.

Aufgezeichnet von dpa

Diesen Artikel...
  • Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.
  • Auf anderen Social Networks teilen

Forum - Diskutieren Sie über diesen Artikel
insgesamt 1 Beitrag
Alle Kommentare öffnen
    Seite 1    
1.
totalmayhem 14.10.2012
Zitat von sysopFrage: Sie sind jetzt sechs Punkte vorne in der WM-Wertung und wieder Top-Favorit auf den Titel. *Stehen Sie auch am Ende der Saison ganz oben?*
Wer bezahlt solche Stuemper? ;)
Alle Kommentare öffnen
    Seite 1    
News verfolgen

HilfeLassen Sie sich mit kostenlosen Diensten auf dem Laufenden halten:

alles aus der Rubrik Sport
Twitter | RSS
alles aus der Rubrik Formel 1
RSS
alles zum Thema Formel 1
RSS

© SPIEGEL ONLINE 2012
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH



  • Drucken Senden
  • Nutzungsrechte Feedback
  • Kommentieren | 1 Kommentar
Getty Images

Rennkalender 2012
Rennen Datum Großer Preis von (Ort)
1 18.03. Australien (Melbourne)
2 25.03. Malaysia (Sepang)
3 15.04. China (Shanghai)
4 22.04. Bahrain (Sachir)
5 13.05. Spanien (Barcelona)
6 27.05. Monaco (Monte Carlo)
7 10.06. Kanada (Montreal)
8 24.06. Europa (Valencia)
9 08.07. Großbritannien (Silverstone)
10 22.07. Deutschland (Hockenheim)
11 29.07. Ungarn (Budapest)
12 02.09. Belgien (Spa-Francorchamps)
13 09.09. Italien (Monza)
14 23.09. Singapur (Singapur)
15 07.10. Japan (Suzuka)
16 14.10. Südkorea (Yeongam)
17 28.10. Indien (Neu Delhi)
18 04.11. Abu Dhabi (Abu Dhabi)
19 18.11. USA (Austin)
20 25.11. Brasilien (São Paulo)