Sport

Anzeige

Formel 1

Schwerer Unfall bei Vettels Sieg in Belgien

Schneller Angriff, kluger Stopp: Sebastian Vettel hat in Spa souverän vor Konkurrent Lewis Hamilton gesiegt. Das Rennen begann mit einem schlimmen Crash.

REUTERS

Sebastian Vettel

Sonntag, 26.08.2018   16:41 Uhr

Anzeige

Sebastian Vettel hat den Großen Preis von Belgien vor Lewis Hamilton gewonnen und damit den Rückstand in der Weltmeisterschaft auf 17 Punkte verkürzt. Auf dem dritten Platz landete Max Verstappen im Red Bull. Vettel überholte seinen WM-Konkurrenten bereits in der ersten Runde. Mit einer Führung ging er in eine frühe Safety-Car-Phase und gab diese auch bis zum Ende des Rennens nicht ab. Nur einmal wurde es noch kurz spannend.

So schnell hatte Sebastian Vettel vermutlich nicht damit gerechnet, die Führung zu übernehmen. Weil Nico Hülkenberg nach dem Start in Fernando Alonso und Charles Leclerc rauschte und die frühe Safety-Car-Phase absehbar wurde, zog der Ferrari-Pilot noch vor der Unterbrechung am Weltmeister vorbei. Bitter für sein Team: Der Wagen von Kimi Räikkönen wurde ebenfalls früh beschädigt und das Rennen war für den Finnen bereits in der achten Runde beendet.

REUTERS

Fernando Alonso (o.) und Charles Leclerc

Anzeige

Hinter dem Spitzenduo kämpfte Max Verstappen mit den beiden Force-India-Piloten. In Runde sieben zog er an Esteban Ocon vorbei, vier Runden später kassierte er auch Sergio Pérez und eroberte Platz drei. Doch der Red-Bull-Pilot verlor dabei viel Zeit und blieb weit hinter Hamilton.

Dieser entschied sich in der 22. Runde als erster aus dem Trio der Führenden für einen Stopp. Er kam hinter Verstappen zurück auf die Strecke. Nur Momente später fuhr auch Vettel in die Box, kam aber knapp vor den Konkurrenten zurück ins Rennen. Nach dem Stopp von Verstappen war die Konstellation wiederhergestellt.

Anzeige

Valtteri Bottas im zweiten Mercedes, der vom viertletzten Platz ins Rennen gegangen war, profitierte vom Crash zu Rennbeginn und schloss nach längerer Aufholjagd während der ersten größeren Stopp-Phase zum Spitzentrio auf. An Verstappen kam er jedoch nicht mehr vorbei und verpasste so das Podium.

Da Vettel größere Fehler vermied und seit seinem frühen Überholmanöver konstant den Abstand vor Hamilton hielt, gewann er den Großen Preis von Belgien. In der Weltmeisterschaft liegt er nur noch 17 Punkte hinter seinem Rivalen Hamilton.

tip

Weitere Artikel

Forum

Forumskommentare zu diesem Artikel lesen
Anzeige
© SPIEGEL ONLINE 2018
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH