Formel 1 in Baku Vettel startet von der Poleposition

Holt er seinen dritten Sieg im vierten Rennen? Sebastian Vettel hat sich für das Rennen in Aserbaidschan eine optimale Ausganglage verschafft. Ferrari-Teamkollege Kimi Räikkönen unterlief ein Fahrfehler.

Sebastian Vettel (Ferrari)
Getty Images

Sebastian Vettel (Ferrari)


Sebastian Vettel steht auch beim Großen Preis von Aserbaidschan auf der Poleposition. Der Ferrari-Pilot setzte sich im Qualifying vor seinem Dauerrivalen Lewis Hamilton im Mercedes durch. Für Vettel war es bereits die dritte Pole der Saison und die 53. seiner Karriere.

Hamiltons Teamkollege Valtteri Bottas geht vom dritten Startplatz in das vierte Saisonrennen am Sonntag (14.10 Uhr, Liveticker SPIEGEL ONLINE; TV: RTL). Vorjahressieger Daniel Ricciardo steht in seinem Red Bull auf Platz vier.

"Das Auto war richtig gut. Im letzten Abschnitt wusste ich: Das Auto ist da, wo ich es haben will", sagte Vettel. Dessen Teamkollege Kimi Räikkönen lag in seinem letzten Versuch lange auf Bestzeitkurs, nach einem Fahrfehler erreichte der Finne aber nur Startplatz sechs.

Nico Hülkenberg erreichte im Qualifying Platz neun, wegen eines Getriebewechsels an seinem Renault wird der 30-Jährige allerdings um fünf Startplätze auf Position 14 zurückversetzt.

mru/sid



insgesamt 7 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
spadoni 28.04.2018
1. Mich wundert
dass Ferrari jetzt stärker sein soll als Mercedes. Das kann ich nicht glauben, aber vielleicht ist das "Erstarken" von Ferrari dem zusätzlichen Hebel an Vettels Lenkrad, von dem niemand etwas wissen durfte und den nur Vettel hat, Raikkönen aber nicht, geschuldet.
morkvamork 28.04.2018
2. wieso ?
Zitat von spadonidass Ferrari jetzt stärker sein soll als Mercedes. Das kann ich nicht glauben, aber vielleicht ist das "Erstarken" von Ferrari dem zusätzlichen Hebel an Vettels Lenkrad, von dem niemand etwas wissen durfte und den nur Vettel hat, Raikkönen aber nicht, geschuldet.
sollte Kimi diesen "Hebel" nicht haben ? Ist er doch ziemlich gleich schnell wie Sebastian ! Übrigens Hamilton, Verstappen, Hülkenberg und alle anderen Fahrer haben auch so ein "Hebel". Weil ohne so einen "Hebel" in der moderen F 1 nix mehr geht :-)
uzsjgb 28.04.2018
3.
Zitat von spadonidass Ferrari jetzt stärker sein soll als Mercedes. Das kann ich nicht glauben, aber vielleicht ist das "Erstarken" von Ferrari dem zusätzlichen Hebel an Vettels Lenkrad, von dem niemand etwas wissen durfte und den nur Vettel hat, Raikkönen aber nicht, geschuldet.
Wieso schreiben Sie "sein soll"? Ferrari ist stärker, das zeigen die Zeiten der vergangenen Rennen. Die Stärke von Ferrari liegt sicherlich nicht an einem einzigen Hebel, denn wenn Räikkönen keine Fehler macht, ist er ohne diesen Hebel fast genauso schnell wie Vettel.
uzsjgb 28.04.2018
4.
Zitat von morkvamorksollte Kimi diesen "Hebel" nicht haben ? Ist er doch ziemlich gleich schnell wie Sebastian ! Übrigens Hamilton, Verstappen, Hülkenberg und alle anderen Fahrer haben auch so ein "Hebel". Weil ohne so einen "Hebel" in der moderen F 1 nix mehr geht :-)
Kimi hat so einen Hebel nicht, auch keiner der anderen Fahrer. Man weiß nicht, was der Hebel tut. Vermutlich wird in Kurven stufenlos etwas geregelt, was genau kann nur vermutet werden. Kimi wird den Hebel nicht nutzen, weil er sich entweder nicht damit anfreunden konnte während der Kurvenfahrt Veränderungen vorzunehmen oder die Veränderungen bringen für seine Fahrweise wenig bis nichts.
Nonvaio01 28.04.2018
5. eben
Zitat von uzsjgbKimi hat so einen Hebel nicht, auch keiner der anderen Fahrer. Man weiß nicht, was der Hebel tut. Vermutlich wird in Kurven stufenlos etwas geregelt, was genau kann nur vermutet werden. Kimi wird den Hebel nicht nutzen, weil er sich entweder nicht damit anfreunden konnte während der Kurvenfahrt Veränderungen vorzunehmen oder die Veränderungen bringen für seine Fahrweise wenig bis nichts.
so wird es sein, jeder fahrer hat da seine eigenen vorlieben. Evtl hat Kimi das heute versucht und hat den fehler deswegen in der Kurve gemacht....;-) wer weiss....deswegen wird die wippe dann wohl auch wieder morgen beim rennen bei Kimi fehlen..... Man haette aber ruhig erwaehnen koennen im Artikel das Kimi der einzige ist der mit anderen reifen faehrt, das wird spannend, sprich er hat eine andere taktik als der rest.
Alle Kommentare öffnen
Seite 1

© SPIEGEL ONLINE 2018
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.