F1-Rennen in Abu Dhabi Vettel verpasst Pole-Position, liegt aber vor Alonso

Sebastian Vettel ist im Qualifying zum Großen Preis von Abu Dhabi auf Rang drei gefahren. Grund zur Freude gab es dennoch, sein ärgster Konkurrent Fernando Alonso belegte nur Rang sieben. Die Pole-Position sicherte sich Lewis Hamilton.

Formel-1-Fahrer Vettel: Rang drei im Qualifying
REUTERS

Formel-1-Fahrer Vettel: Rang drei im Qualifying


Hamburg - Sebastian Vettel hat einen weiteren Schritt in Richtung Titelverteidigung gemacht. Der Formel-1-Fahrer belegte im Qualifying zum Großen Preis von Abu Dhabi zwar nur Rang drei. Doch sein großer Rivale Fernando Alonso kam lediglich auf Platz sieben. Der Spanier hat vor dem drittletzten Saisonrennen 13 Punkte Rückstand auf Vettel.

Damit geht der Deutsche mit einer guten Ausgangslage ins drittletzte Rennen der Saison am Sonntag (14 Uhr, Liveticker SPIEGEL ONLINE). Zumal sein Teamkollege bei Red Bull, Mark Webber, Platz zwei belegte. Die schnellste Zeit fuhr Lewis Hamilton (McLaren).

"Wir hatten ein paar Probleme, aber alles in allem können wir schon zufrieden sein", sagte Vettel. "Der letzte Abschnitt war nicht so, wie ich es mir gewünscht habe. Am Schluss noch auf zwei schnelle Runden zu gehen, wäre die bessere Alternative gewesen, aber nachher ist man immer schlauer. Für Platz eins hätte es ohnehin nicht gereicht, Lewis war einfach zu weit weg."

Alonso: "Das war eben das Limit, schneller geht es nicht"

Die zuvor defekte Bremse habe ihn in der Quali nicht mehr behindert, gestand der Deutsche ehrlich ein: "Sie hat fantastisch funktioniert." Auch seine Berührung mit der Bande, die immerhin einen heftigen Funkenschlag nach sich zog, sei "kein heftiger Kontakt" gewesen und "deshalb auch kein Problem für das Auto".

Wesentlich schlechter war die Stimmung bei Alonso. "Es wäre schön gewesen, weiter vorn zu sein. Aber leider waren wir heute nicht schnell genug", sagte der in den vergangenen Wochen schon deutlich angespannte Spanier: "Insgesamt muss man zufrieden sein. Das war eben das Limit, schneller geht es nicht. Von Platz sieben hat man ja durchaus noch seine Möglichkeiten. Wir müssen das Maximum rausholen."

Michael Schumacher verpasste hingegen die Top Ten in der Startaufstellung zu seinem drittletzten Formel-1-Rennen deutlich. Der 43-Jährige kam in seinem Mercedes nur auf den 14. Platz. Auch Landsmann Nico Hülkenberg scheiterte im zweiten Abschnitt der K.-o.-Ausscheidung auf dem Yas Marina Circuit. Der Force-India-Pilot wurde Elfter. Timo Glock belegte Rang 22.

leh/sid

Mehr zum Thema


Forum - Diskutieren Sie über diesen Artikel
insgesamt 7 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
unifersahlscheni 03.11.2012
1. Sehr gut, ...
... Vettel, der neue Schuhmacher! Gut für Deutschland! ;-)
vitalik 03.11.2012
2. Hamilton
Ich verstehe immer noch nicht warum Hamilton zu Mercedes geht. Mit McLaren sitzt er bereits in einem sehr guten Auto, ob er das mit Mercedes schafft? Da hat Mercedes wahrscheinlich ganz tief in die Geldkiste gegriffen?
homerlein 03.11.2012
3. Es ist noch nicht vorbei für Ferrari
Unklar ist allerdings weiter, ob Vettel Rang drei überhaupt behalten darf -er hat das Auto abgestellt, was nur bei ein Defekt erlaubt ist. Hamilton musste wegen genau so was in Barcelona als Letzter starten.
homerlein 03.11.2012
4. Des Geldes wegen....
Zitat von vitalikIch verstehe immer noch nicht warum Hamilton zu Mercedes geht. Mit McLaren sitzt er bereits in einem sehr guten Auto, ob er das mit Mercedes schafft? Da hat Mercedes wahrscheinlich ganz tief in die Geldkiste gegriffen?
Mercedes will nächste Saison 40 Millionen mehr investieren, Hamilton gar nicht mitgezählt.
nandolino 03.11.2012
5. @universalgenie
könnten Sie mir bitte erklähren warum das gut für Deutschland ist? In welcher Hinsicht profitieren Sie (wir) davon?Vielleicht sind Sie ja bei den roten Bullen angestellt und bekommen Provision.Aber Sie sind warscheinlich einer der die deutsche Fahne im Vorgarten stehen hat....
Alle Kommentare öffnen
Seite 1

© SPIEGEL ONLINE 2012
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.