Formel 1 Chaos-Start in Singapur - Vettel ausgeschieden

Nach einem Crash direkt nach dem Start ist Sebastian Vettel in Singapur früh ausgeschieden. Kimi Räikkönen und Max Verstappen erwischte es ebenfalls. Eine große Chance für Lewis Hamilton.

Sebastian Vettel (5)
Getty Images

Sebastian Vettel (5)


Sebastian Vettel ist nach einem Massenunfall beim Start des Großen Preises von Singapur früh ausgeschieden. Gleich mehrere Autos kollidierten bereits nach wenigen Sekunden.

Noch vor der ersten Kurve kam es zum Zusammenstoß zwischen Vettel auf der Pole-Position und seinem Teamkollegen Kimi Räikkönen. Zuvor kollidierte Red-Bull-Pilot Max Verstappen mit dem Finnen. Vettel konnte mit beschädigtem Fahrzeug zunächst weiterfahren, drehte sich aber nur Augenblicke später. Die komplette Front seines Autos riss dabei ab. In der neunten Runde schied auch Fernando Alonso aus.

Großer Gewinner des Crashs könnte Lewis Hamilton sein. Der Mercedes-Pilot startete von Platz fünf und war nicht direkt in den Unfall involviert. Der Brite sicherte sich direkt nach dem Vorfall die Spitzenposition und könnte nach dem Ausscheiden seiner direkten Konkurrenten wichtige Punkte für die Weltmeisterschaft sammeln.

tip/sid



insgesamt 2 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
celtics 17.09.2017
1. Rennunfall
Meiner meinung nach war der Startunfall ein typisches Rennunfall (Niemands schulf). Aber ich verstehe nicht wieso Vettel soviel Risiko eingegangen ist. schade
bams 17.09.2017
2. Vettel muss sanktioniert werden
Von den 3 ersten ist Vettel am schlechtesten gestartet. Weil Verstappen ganz nah war, versuchten Vettel ihn nach links abzudrängen. Kimi hatte einen Raketenstart und setzte alles dran Max zu überholen. So befand sich Verstappen schuldlos im Ferrari Sandwich. Der arme Verstappen, dies ist nicht sein Jahr. Vettel verliert im Titelkampf die nerven.
Alle Kommentare öffnen
Seite 1

© SPIEGEL ONLINE 2017
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.