Warm-up Alles Wichtige zum Großen Preis von Brasilien

Nico Rosberg scheint zwei Rennen vor Saisonende wohl auf Mercedes-Kollegen Lewis Hamilton bauen zu können. Um die Vizeweltmeisterschaft der Formel 1 schon in São Paulo zu sichern, sollte er von Platz zwei starten. Alles Wichtige zum Rennen.

Rosberg vor Hamilton: 2014 machte das Brasilien-Rennen die WM wieder spannend
Getty Images

Rosberg vor Hamilton: 2014 machte das Brasilien-Rennen die WM wieder spannend

Von Alexander Siebert


Die aktuelle Lage

Zum Ende der Saison sind sich die beiden Mercedes-Konkurrenten Nico Rosberg und Weltmeister Lewis Hamilton einig. Zumindest hat der Große Preis von Mexiko diesen Eindruck hinterlassen. Während Rosberg an der Spitze ungestört seine Runden drehen konnte, hielt Hamilton ihm den Rücken frei. Zunächst geriet der Brite mit seinem Team aneinander, weil er keinen zweiten Boxenstopp einlegen wollte, um seine Siegchance zu bewahren. Aber gegen Ende des Rennes machte Hamilton immer, wenn er Rosberg zu nahe zu kommen drohte, einen Fehler oder nahm Tempo heraus. Sein Teamkollege fuhr so relativ ungestört zum Sieg - und sammelte wichtige Punkte für die Vizeweltmeisterschaft, dem Ziel dieser Taktik.

Für seinen Konkurrenten in diesem Kampf, Sebastian Vettel, verlief die Rückkehr der Formel 1 nach Mexiko gar nicht gut: Ein Reifenschaden zu Beginn, ein Dreher in Runde 18, dann sogar die Überrundung durch Rosberg und letztlich das Aus nach einem Unfall in Runde 52. Ein gebrauchter Tag für Ferrari, denn auch Teamkollege Kimi Räikkönen musste das Rennen aufgeben. Mercedes auf eins und zwei, Ferrari zweimal raus - so freute sich Valtteri Bottas im Williams über Platz drei.

Im "Vize-WM-Kampf" ist Rosberg an Vettel vorbeigezogen. Zwei Rennen vor dem Ende trennen die beiden 21 Punkte. Rosberg könnte also schon in Brasilien alles klarmachen.

Der Brasilien-GP 2014

Im Vorjahr war selbst nach dem Großen Preis von Brasilien, damals ebenfalls das vorletzte Rennen der Saison, noch nichts entschieden. Rosberg machte die WM durch seinen Sieg gegen Hamilton noch einmal spannend, 17 Punkte trennten die beiden Mercedes-Piloten vor dem Finale in Abu Dhabi.

Nach dem Start veränderte sich die Reihenfolge erst ab Platz vier. Davor verteidigte Rosberg Platz eins gegen Hamilton und Felipe Massa Platz drei gegen Bottas. Hohe Asphalttemperaturen sorgten dafür, dass die weichen Reifen schnell am Ende waren. Es kam daher früh zu ersten Boxenstopps, die bei Mercedes nach Plan und bei Williams nicht nach Plan verliefen. Bottas und Massa schwächten sich durch ihre Patzer selbst, so blieb es ein Zweikampf der Silberpfeile, den Rosberg trotz einiger Fehler für sich entscheiden konnte. Massa wendete einen fast schon bedauerlichen Tag vor heimischer Kulisse mit Platz drei noch zum Guten.

Die Strecke

Die hohen Temperaturen sind eine der größten Schwierigkeiten beim Großen Preis von Brasilien. Heißer Asphalt sorgt für stärkere Abnutzung der Reifen, das hat Einfluss auf die Renntaktik. Auch die holprige Piste hat so ihre Tücken, weswegen das Autódromo José Carlos Pace auch "Waschbrett-Kurs" genannt wird. Es gab viele Versuche, dieses Problem zu lösen, es gelang aber nie.

Dazu sorgt das Streckenlayout für Kopfzerbrechen bei den Ingenieuren. Denn in São Paulo werden nicht nur sehr viele, sondern auch sehr unterschiedliche Kurven durchfahren. Die S-Kombination zu Beginn bietet gleich eine Überholmöglichkeit, dann geht es auf eine längere Gerade. Im Mittelteil folgen die besagten Kurven, ehe es am Ende in etwas längeren Abschnitten zwar ziemlich geradeaus, aber auch bergauf geht - eine weitere Herausforderung. Dann kommt wieder Start-und-Ziel.

Das Besondere

Das alles sorgt für viele Positionswechsel, was die Bedeutung der Poleposition schwächt. Von dort zum Sieg zu fahren, was Rosberg 2014 und Vettel 2013 schafften, gelang außer ihnen in den vergangenen 15 Rennen nur noch Massa (2006 und 2008). Startplatz zwei scheint erfolgsversprechender: Vier der vergangenen sechs Sieger starteten von dort. Die anderen beiden waren eben Rosberg und Vettel.

Eine Serie, die garantiert in diesem Jahr enden wird, ist die des Fahrers mit der schnellsten Runde. Seit 2009 wechselten sich Hamilton und Mark Webber ab. Letztes Jahr war Hamilton der schnellste, Webber ist nicht mehr dabei.

Die Strecke in São Paulo ist nach José Carlos Pace benannt. Der Brasilianer verunglückte im Alter von 32 Jahren bei einem Flugzeugabsturz. Sechs Jahre lang fuhr er in der Formel 1, startete bei 72 Rennen, gewann davon aber nur ein einziges: 1975 in São Paulo.

Die Rekorde

Paces Sieg war einer von insgesamt neun Erfolgen eines Brasilianers beim Heim-GP. Zwei gab es in den Achtzigerjahren in Rio de Janeiro, sieben in São Paulo. Keine andere Nation gewann in Brasilien öfter. Am häufigsten auf der Poleposition stand ebenfalls ein Brasilianer: Ayrton Senna, fünfmal. Rekordsieger ist mit sechs Erfolgen aber ein Franzose: Alain Prost. Und die schnellste Runde fuhr 2004 ein Fahrer ganz anderer Herkunft: Juan Pablo Montoya aus Kolumbien.

Formel-1-Saison 2015
Die Teams und Fahrer
Mercedes
Lewis Hamilton und Nico Rosberg
Red Bull
Daniel Ricciardo und Daniil Kwjat
Williams
Felipe Massa und Valtteri Bottas
Ferrari
Sebastian Vettel und Kimi Räikkönen
McLaren Honda
Fernando Alonso und Jenson Button
Force India
Nico Hülkenberg und Sergio Pérez
Toro Rosso
Max Verstappen und Carlos Sainz jr.
Lotus
Romain Grosjean und Pastor Maldonado
Sauber
Marcus Ericsson und Felipe Nasr
Manor Marussia
Will Stevens und Roberto Merhi
Der Rennkalender
Die Rekorde
Die meisten WM-Titel
Michael Schumacher (7)
Die meisten Grand-Prix-Siege
Michael Schumacher (91)
Die meisten Siege in einer Saison
Michael Schumacher und Sebastian Vettel (je 13)
Die meisten Start-Ziel-Siege
Ayrton Senna (19)
Die meisten Podestplätze
Michael Schumacher (155)
Die meisten Podestplätze in einer Saison
Michael Schumacher und Sebastian Vettel (je 17)
Die meisten Pole-Positions
Michael Schumacher (68)
Die meisten Pole-Positions in einer Saison
Sebastian Vettel (15)
Die schnellsten Rennrunden
Michael Schumacher (77)
Die meisten Grand-Prix-Starts
Rubens Barrichello (323)

Mehr zum Thema


Forum - Diskutieren Sie über diesen Artikel
insgesamt 1 Beitrag
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
franz-burbach 13.11.2015
1. Alles Wichtige. Wo ist es denn?
Wann , wo und auf welschem Sender sind denn die Übertragungen vom Qualli und dem Rennen ? Oder ist das etwa nicht wichtig?
Alle Kommentare öffnen
Seite 1

© SPIEGEL ONLINE 2015
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.