Großer Preis von Indien Vettel sichert sich Pole-Position

Doppelerfolg für Red Bull: Sebastian Vettel hat sich die 13. Pole-Position im 17. Rennen geholt. Der Red-Bull-Pilot war auch bei der Premiere auf dem Buddh International Circuit von seiner Konkurrenz nicht zu stoppen. Teamkollege Mark Webber geht von Startplatz zwei ins Rennen.

Red-Bull-Pilot Vettel: 13. Pole im 17. Rennen
Getty Images

Red-Bull-Pilot Vettel: 13. Pole im 17. Rennen


Hamburg - Weltmeister Sebastian Vettel hat bei der Formel-1-Premiere in Indien die Pole Position erobert. Der Red-Bull-Pilot fuhr in Greater Noida zum 13. Mal in dieser Saison auf Startplatz eins. Damit fehlt dem Deutschen nur noch eine Pole-Position zum Rekord von Nigel Mansell aus dem Jahr 1992. Zu den Legenden Ayrton Senna und Alain Prost schloss Vettel bereits auf. "Sebastian im Red Bull ist im Moment schwer zu schlagen", sagte McLaren-Teamchef Martin Whitmarsh.

Zweiter in Indien wurde der Brite Lewis Hamilton im McLaren vor Mark Webber im zweiten Red Bull. Am Start rückt der Australier Webber allerdings auf Rang zwei vor, weil Hamilton wegen einer Strafe aus dem Freitagstraining um drei Plätze zurückversetzt wird.

Mercedes-Fahrer Nico Rosberg belegte Rang sieben. Adrian Sutil schaffte es als Achter ebenfalls in die Top Ten. Michael Schumacher fehlten in der Qualifikation gerade einmal 18 Tausendstelsekunden zum Sprung in den Finaldurchgang. Schumacher musste sich mit Rang zwölf begnügen und wird wegen einer Strafe für den Russen Witali Petrow als Elfter starten. Via Boxenfunk beklagte sich der 42-Jährige über Probleme an der Hinterachse. Timo Glock war nach einem Getriebeschaden bereits im ersten Zeitabschnitt gescheitert.

mib/dpa



Forum - Diskutieren Sie über diesen Artikel
zum Forum...
Sagen Sie Ihre Meinung!

© SPIEGEL ONLINE 2011
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.