McLaren-Mercedes Vorschusslorbeeren für neuen Silberpfeil

McLaren-Mercedes schickt sich in dieser Saison an, Dauerweltmeister Ferrari ernsthaft Konkurrenz zu machen. Der Rennstall, der im Vorjahr nur Fünfter in der Konstrukteurswertung wurde, setzt dabei auf den neuen MP4-20. Die ersten Runden im neuen Boliden durfte Kimi Räikkönen in Barcelona drehen.


Der MP4-20: "Großartigen Job gemacht"

Der MP4-20: "Großartigen Job gemacht"

Barcelona - "Es ist ja noch nicht so lange her, dass wir regelmäßig um Siege gekämpft haben. Dahin wollen wir wieder zurück", sagte Mercedes-Sportchef Norbert Haug bei der Präsentation des neuen MP4-20 auf dem Circuit de Catalunya. "Die ersten Eindrücke waren gut. Aber für uns Fahrer beginnt jetzt erst die eigentliche Arbeit", sagte der 25-jährige Raikkönen nach dem ersten Test.

Teamkollege Juan Pablo Montoya wird am Donnerstag seine erste Ausfahrt mit dem neuen Flitzer unternehmen, heute war der Kolumbianer nur begeisterter Zaungast. "Das Auto sieht unglaublich aus. McLaren-Mercedes hat einen großartigen Job gemacht", sagte der 28-Jährige, der vergangene Saison noch für BMW-Williams fuhr.

"Wir hoffen, dass wir ein starkes Paket von Chassis, Motor und Reifen geschnürt haben, mit dem wir an unsere Performance und Ergebnisse besonders aus dem letzten Drittel des vorigen Jahres anknüpfen können", sagte Haug.

Nach einem schwachen Saisonstart hatte McLaren-Mercedes mit dem während der Saison beinah komplett neu entwickelten MP4-19B in die Erfolgsspur zurückgefunden. Räikkönen, der am Ende der Saison Siebter in der Fahrerwertung wurde, hatte mit dem erneuten Silberpfeil in Spa den einzigen Saisonsieg geholt. Wegen technischer Probleme war das Vorgängermodell als "Silberfackel" verspottet worden.

McLaren-Mercedes ist nach Toyota, Sauber und BAR-Honda das vierte Team, das sein Auto für die am 6. März in Melbourne beginnende Saison 2005 vorstellt. Ferrari hat angekündigt, mit einem den neuen Regeln angepassten Vorjahresauto in die Saison zu starten und den F2005 erst ab dem fünften Rennen am 8. Mai in Barcelona einzusetzen.

Mehr zum Thema


© SPIEGEL ONLINE 2005
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.