Reaktionen zum Schumacher-Unfall "Gib nicht auf!"

Die Sportwelt ist schockiert vom schweren Skiunfall Michael Schumachers. Seine früheren Formel-1-Rennställe Ferrari und Mercedes sprechen dem Rekord-Weltmeister und seiner Familie Mut zu. Schumachers Zustand ist nach einem Schädel-Hirn-Trauma weiter kritisch.

Ex-Formel-1-Champion Schumacher: Schwer verunglückt
REUTERS

Ex-Formel-1-Champion Schumacher: Schwer verunglückt


Hamburg - Reaktionen aus dem Sport zum lebensgefährlichen Skiunfall Michael Schumachers:

Sebastian Vettel (Formel-1-Weltmeister): "Ich bin schockiert, und ich hoffe, dass es ihm so schnell wie möglich wieder besser geht. Ich wünsche seiner Familie jetzt ganz viel Kraft."

Mercedes-Benz Motorsport: "Die Gedanken und das Mitgefühl von allen bei Mercedes-Benz-Motorsport und dem Formel-1-Team sind bei Michael, seiner Familie und seinen Freunden. Zu erfahren, dass er in einem kritischen Zustand ist, hat uns schockiert. Wir alle kennen Michaels Kampfgeist und senden ihm für diese Herausforderung all unsere Stärke und unsere Unterstützung."

Norbert Haug (langjähriger Mercedes-Motorsportchef): "Ich bin geschockt und bete für Michael und seine Familie. Wenn einer stark genug ist, von solchen Verletzungen zu genesen, dann Michael."

Ferrari: "Ganz Ferrari ist Michael nahe. Wir erleben Stunden der Sorge, seitdem wir von Michael Schumachers Unfall erfahren haben. Präsident Luca Cordero di Montezemolo ist auch über Teamchef Stefano Domenicali in ständigem Kontakt mit der Familie und den Personen, die ihm nahe stehen. Ihnen senden wir Gedanken der Nähe und der Ermutigung in einer derart schwierigen Phase und hoffen, dass es bald bessere Nachrichten geben wird".

Steffi Graf (22-malige Grand-Slam-Siegerin): "Unsere Sorgen und Gedanken sind bei Michael 'Schumi' und denen, die ihm nahe stehen. Wir wünschen ihm eine schnelle Erholung und wissen, dass ihm seine Stärke durch diese schwierige Situation helfen wird."

Valentino Rossi (neunmaliger Motorrad-Weltmeister): "Ich bitte Dich, gib nicht auf!"

Jens Marquardt (BMW-Motorsportdirektor): "Ganz BMW Motorsport ist in Gedanken bei Michael Schumacher und seiner Familie. Auf der Rennstrecke war Michael nahezu unschlagbar. Jetzt hoffe ich genauso wie all unsere Mitarbeiter, Fahrer, Teamchefs und Fans, dass er auch diesen Kampf gewinnen wird."

Mario Theissen (ehemaliger BMW-Motorsportdirektor): "Die Nachricht von Michaels Unfall und seinen Verletzungen macht mich tief betroffen. Er ist einer der größten Sportler aller Zeiten. Wir haben in der Formel 1 gemeinsam viele schöne Momente, aber auch einige kritische Situationen erlebt. Ich kann nur hoffen, dass ihm sein großes Kämpferherz auch in diesen schweren Stunden hilft. Ich bin in Gedanken bei ihm und seiner Familie."

Giancarlo Fisichella (früherer Formel-1-Pilot): "Ich kenne Dich, Michael, Du bist ein Großer. Das ist das schwierigste Rennen für Dich, doch ich bin sicher, dass Du wieder gewinnen wirst."

Fotostrecke

9  Bilder
Trois Vallées in Frankreich: Schumachers Unfallort

psk/sid

© SPIEGEL ONLINE 2013
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.