Formel-1-Tests Vettel fährt die schnellste Runde vor Hamilton

Bei den ersten Tests vor der neuen Formel-1-Saison hat Sebastian Vettel überzeugt. Er war schneller als Weltmeister Lewis Hamilton. Neuling Pascal Wehrlein hatte bei seinem ersten Auftritt große Probleme.

Ferrari-Pilot Vettel: Beste Zeit bei den ersten Tests
AFP

Ferrari-Pilot Vettel: Beste Zeit bei den ersten Tests


Ferrari-Pilot Sebastian Vettel hat zum Auftakt der ersten Formel-1-Testfahrten der Saison 2016 die Bestzeit erzielt. Auf dem Circuit de Catalunya in Barcelona setzte er sich vor Weltmeister Lewis Hamilton (Mercedes) durch. In 1:24,939 Minuten distanzierte der 28-Jährige den Briten auf seiner schnellsten Runde um 0,470 Sekunden.

Dabei war Vettel nur rund drei Zehntel langsamer als Nico Rosberg bei seiner Zeit, die ihm in der vergangenen Saison die Pole Position gebracht hat (1:24,681). Hamilton, der um Punkt neun Uhr im kurz zuvor präsentierten W07 als erster Fahrer auf die Strecke ging, am Montag im neuen Silberpfeil mit gefahrenen 156 Runden mit weitem Abstand der fleißigste Kilometersammler - Vettel kam nur auf 69 Umläufe,

Drittschnellster war bereits mit einigem Abstand der australische Red-Bull-Pilot Daniel Ricciardo (+1,105) vor dem Finnen Valtteri Bottas im Williams (+1,152). Neuling Pascal Wehrlein (Worndorf) kam im Manor nach anfänglichen technischen Schwierigkeiten auf 54 Runden und belegte mit 3,353 Sekunden Rückstand Rang neun.

Auch Ex-Weltmeister Jenson Button (Großbritannien/McLaren-Honda) wurde zeitweise von Problemen mit dem Gaspedal gebremst, spulte aber letztlich 84 Runden ab und kam auf Platz sechs (+1,796).

Die Einheit wurde am Mittag für 15 Minuten unterbrochen, nachdem der Franzose Romain Grosjean (Haas F1) seinen Frontflügel verloren hatte. Jedes der elf Teams schickte zunächst jeweils nur einen Fahrer auf die Strecke. Vize-Weltmeister Nico Rosberg (Mercedes) ist ebenso wie der spanische Ex-Weltmeister Fernando Alonso (McLaren) am Dienstag an der Reihe, Nico Hülkenberg (Force India) dreht erst am Mittwoch seine erste Runde.

Insgesamt dauern die Testfahrten bis Donnerstag. Vom 1. bis 4. März stehen weitere Tests auf dem traditionellen Kurs des spanischen Grand Prix auf dem Programm. Die 21 Rennen umfassende Saison startet am 20. März im australischen Melbourne.

aev/sun/sid



Forum - Diskutieren Sie über diesen Artikel
insgesamt 2 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
pb-sonntag 22.02.2016
1. Na ja, ....
.... eine Schwalbe macht noch keinen Frühling.
nilreb101 22.02.2016
2. Seltsam
Einen solchen Bericht schreibt man _nach Abschluss_ des ersten Testtages, nicht in der _Mittagspause_ desselben! Letzteres wird im Text noch nicht einmal ersichtlich für den Leser, bis man sich vielleicht mal Datums- und Uhrzeitangaben links neben dem Artikel anschaut. Seltsame Praxis...
Alle Kommentare öffnen
Seite 1

© SPIEGEL ONLINE 2016
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.