Vettel-Heimatstadt Heppenheim feiert den Weltmeister

Heppenheim ist keine Metropole, aber der Heimatort von Sebastian Vettel. Mehr brauchte es nicht für weit über tausend Formel-1-Fans, um den WM-Titel ihres Idols in der hessischen Stadt zu feiern. Jetzt muss Vettel nur noch in der Heimat vorbeischauen.

Getty Images

Hamburg - Leimen hat Boris Becker, Kerpen hat Michael Schumacher - und Heppenheim hat Sebastian Vettel: Die 25.000-Einwohner-Stadt in Hessen ist der Heimatort des Formel-1-Weltmeisters. Während des Großen Preises von Brasilien fieberten und litten rund 1500 Fans beim Public Viewing mit ihrem Idol - und jubelten am Ende über seinen dritten WM-Titel. Ein Fanclub veranstaltete das gemeinsame Fernsehen in einem Autohaus.

Fans ließen nach dem Sieg Feuerwerks-Raketen steigen, sangen Whitney Houstons "One Moment in Time", schwenkten Fahnen und feierten mit einem Autokorso. "Das war ein Krimi. Ein Wahnsinnsrennen", sagte Bürgermeister Rainer Burelbach.

Die Freude und Erleichterung war auch deswegen so groß, weil die Vettel-Anhänger ein dramatisches Saisonfinale zu sehen bekamen: Der Re-Bull-Pilot hatte sich nach einer Kollision seines Red Bull Rennautos mit dem von Bruno Senna kurz nach dem Start gedreht, kämpfte sich aber wieder nach vorne und landete am Ende auf Rang sechs. Dies reichte Vettel zur erneuten Titelverteidigung.

Fotostrecke

14  Bilder
Vom Kart bis zur Formel 1: Vettels Traumkarriere in Bildern
"Er hat wieder einmal gezeigt, dass er in den entscheidenden Momenten ruhig und besonnen bleiben kann. Wir sind stolz auf ihn", sagte ein Fan. Auch Hessens Ministerpräsident Volker Bouffier schickte Glückwünsche: "Ganz Hessen ist stolz auf Sebastian Vettel und seinen grandiosen Hattrick, mit dem er schon heute als einer der besten Rennfahrer aller Zeiten in die Sportgeschichte eingeht."

Nach seinem zweiten WM-Titel im vergangenen Jahr hatte Vettel Heppenheim besucht. Titel Nummer drei dürfte seine Beliebtheit bei den Fans noch gesteigert haben. Sie müssen nun abwarten, ob Vettel seiner Heimatstadt noch einmal einen Besuch abstattet.

psk/ulz/sid/dpa

Forum - Diskutieren Sie über diesen Artikel
insgesamt 8 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
noalk 25.11.2012
1. public viewing
"... litten rund 1500 Fans beim Public Viewing mit ihrem Idol ..." Na hoffentlich war da kein US-Ami dabei. http://dict.leo.org/ende?lp=ende&lang=de&searchLoc=0&cmpType=relaxed&sectHdr=on&spellToler=&search=public viewing
rolandjulius 25.11.2012
2. Herzlichen Glückwunsch Sebastian
Selten ein so spannendes Rennen gesehen. Sebastian Du bist ein Meister!
kagemusha 25.11.2012
3.
Wieso soll man auf einen rasenden Steuerflüchtling stolz sein?
SPViper 26.11.2012
4. Heppenheim
Heppenheim? Ich dachte Vettel ist Schweizer....
bloßmolwassage 26.11.2012
5.
Zitat von kagemushaWieso soll man auf einen rasenden Steuerflüchtling stolz sein?
Wo verdient denn dieser "Steuerflüchtling" sein Geld? In Deutschland? Immer die selbe Neidleier.
Alle Kommentare öffnen
Seite 1

© SPIEGEL ONLINE 2012
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.