Entwarnung nach Spielabbruch Kein Herzinfarkt bei Lautern-Trainer Strasser

Die Symptome ließen Schlimmes befürchten, doch jetzt steht fest: Lautern-Trainer Jeff Strasser hat während des Auswärtsspiels in Darmstadt keinen Herzinfarkt erlitten. Weitere Untersuchungen folgen.

Jeff Strasser
DPA

Jeff Strasser


Nach ersten Untersuchungen kann ein Herzinfarkt bei FCK-Trainer Jeff Strasser ausgeschlossen werden. Das bestätigte der 1. FC Kaiserslautern in einer offiziellen Stellungnahme. Für eine eindeutige Diagnose seien weitere kardiologische Untersuchungen notwendig.

Der Luxemburger hatte am Mittwochabend beim Auswärtsspiel der Roten Teufel in Darmstadt über Schwindelgefühle und Übelkeit geklagt, war notärztlich behandelt und sofort ins Krankenhaus gebracht worden. Schiedsrichter Bastian Dankert hatte die Zweitliga-Partie daraufhin in der Halbzeit beim Stand von 0:0 abgebrochen.

Vorerst wird Strassers Assistent Alexander Bugera das Training in Kaiserslautern leiten. Wer die Mannschaft beim kommenden Heimspiel gegen Fortuna Düsseldorf betreuen wird, steht noch nicht fest.

mmm/dpa

Mehr zum Thema


zum Forum...
Sagen Sie Ihre Meinung!

© SPIEGEL ONLINE 2018
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.