Wegen Sicherheitsauflagen Köln-Fans wollen Rheinderby boykottieren

Der Platzsturm Kölner Fans in Mönchengladbach hat im Vorjahr heftige Diskussionen ausgelöst. Die Sicherheitsauflagen fürs Rheinderby wurden danach verschärft - zum Unwillen der Anhänger. Viele wollen das Spiel in Gladbach boykottieren.

Kölner Platzsturm im Vorjahr: Auflagen seitdem verschärft
DPA

Kölner Platzsturm im Vorjahr: Auflagen seitdem verschärft


Ein Teil der Anhänger des Fußball-Bundesligisten 1. FC Köln will das Rheinderby am 20. Februar (15.30 Uhr) bei Borussia Mönchengladbach boykottieren. Wie die Fanclub-Organisation "Südkurve 1. FC Köln" auf ihrer Homepage mitteilte, ist das eine Reaktion auf ein eingeschränktes Gästekartenkontingent für die Partie.

"Diese Entscheidung fällt uns sehr schwer, wird aber von weiten Teilen innerhalb unserer Gemeinschaft mitgetragen", hieß es. Den Kölnern stehen in der Begegnung im Borussia-Park nur etwa 2700 Tickets zu. Das ist eine Sicherheitsauflage nach dem Platzsturm von FC-Anhängern beim Derby am 14. Februar 2015 in Mönchengladbach.

Ähnliche Auflagen hatte es schon zum Hinspiel in Köln (1:0) gegeben. Dort hatten viele Gladbacher Fans daher auf eine Anreise verzichtet.

aha/dpa



Forum - Diskutieren Sie über diesen Artikel
insgesamt 14 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
kurt-aus-kienitz 12.01.2016
1. Scheint ...
... ja zu wirken
gekreuzigt 12.01.2016
2. Gut so.
Die Chaoten sollten immer zuhaus bleiben.
bruno_67 12.01.2016
3.
Na das ist doch jetzt mal eine wirklich gute Nachricht für alle wirklich Fußballbegeisterten in Gladbach. Es droht also keine "dritte Halbzeit" von verwirrten Selbstdarstellern. Daran könnte man sich gewöhnen.
gruschenko 12.01.2016
4. Die Simpsons
Das erinnert mich an den Gag aus "Die Simpsons", als Springfields Obdachlose drohen, die Stadt zu verlassen, sollte diese den Konsum von Alkohol nicht wieder legalisieren...
singliketroubardix 12.01.2016
5. No problem
Dann sollen sie eben Zuhause bleiben oder sich das ganze auf Sky in der Kneipe anschauen.
Alle Kommentare öffnen
Seite 1

© SPIEGEL ONLINE 2016
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.