Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.

2. Fußball-Bundesliga: Kaiserslautern nutzt Patzer der Konkurrenz

FCK-Stürmer Bunjaku (r.): Doppelpack nach 804 torlosen Minuten Zur Großansicht
DPA

FCK-Stürmer Bunjaku (r.): Doppelpack nach 804 torlosen Minuten

Der 1. FC Kaiserslautern hat seine Negativserie von zuletzt vier Partien beendet. Dank eines souveränen Sieges über Ingolstadt festigte der FCK Rang drei. Aalen und Sandhausen trennten sich ebenso unentschieden wie Regensburg und Aue.

Hamburg - Im Kampf um den Aufstieg in die Bundesliga hat Zweitligist 1. FC Kaiserslautern einen wichtigen Erfolg gefeiert. Am 26. Spieltag setzte sich der FCK 3:0 (1:0) gegen den FC Ingolstadt durch. Dabei traf Stürmer Albert Bunjaku erstmals nach zuvor 804 torlosen Minuten wieder. Dem Schweizer gelang sogar ein Doppelpack (42. Minute, Foulelfmeter/71.), das dritte Tor schoss Mohamadou Idrissou (87.).

Dank des ersten Erfolgs nach zuvor vier sieglosen Spielen festigte das Team von Trainer Franco Foda in der Tabelle Relegationsrang drei. Mit nun 44 Punkten bleibt der FCK auch sicher vor dem 1. FC Köln (40 Punkte), der am Montagabend (20.15 Uhr, Liveticker SPIEGEL ONLINE, TV: Sport1, Sky, Liga total) gegen Dynamo Dresden nachziehen kann. Zuvor hatten die Verfolger 1860 München, Energie Cottbus und FSV Frankfurt Rückschläge hinnehmen müssen.

Im Abstiegskampf verpasste der SV Sandhausen einen dringend benötigten Sieg. Beim VfR Aalen kassierten die Gäste in der 90. Minute noch den Ausgleich zum 2:2 (0:1). Takuma Abe bewahrte die im Jahr 2013 noch sieglosen Aalener vor einer weiteren Niederlage. Robert Lechleiter hatte die Gastgeber in Führung gebracht (30.), Andrew Wooten (69.) und Juho Mäkelä (82.) trafen für Sandhausen, das auf Rang 17 (22 Punkte) bleibt.

Für Jahn Regensburg rückt der Klassenerhalt indes immer weiter in die Ferne. Gegen Erzgebirge Aue reichte es nur zu einem 1:1 (1:1). Koke glich den Führungstreffer von Aues Kevin Schlitte (12.) zwar in der 26. Minute aus, zu mehr reichte es jedoch nicht. Jahn Regensburg (18) hat damit sechs Punkte Rückstand auf Platz 16 und acht Zähler auf den Tabellen-15. Bochum. Aue rutschte auf Rang 14 ab (28).

Schlechte Nachrichten gab es für Regensburg zudem von André Laurito: Der Abwehrspieler war mit Aues Jan Hochscheidt zusammengeprallt und musste vom Platz getragen werden. Die erste Diagnose, eine Gesichts- oder Schädelfraktur, lässt Schlimmes befürchten, die genaue Verletzung ist allerdings noch nicht bekannt.

max/sid

Diesen Artikel...
Forum - Diskutieren Sie über diesen Artikel
zum Forum...
Sagen Sie Ihre Meinung!

© SPIEGEL ONLINE 2013
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH



Themenseiten Fußball
Tabellen


Der kompakte Nachrichtenüberblick am Morgen: aktuell und meinungsstark. Jeden Morgen (werktags) um 6 Uhr. Bestellen Sie direkt hier: