Zweite Liga Kiel und Union können noch gewinnen

Im Schneckenrennen der 2. Bundesliga hat Holstein Kiel einen wichtigen Sieg errungen. Mit dem Erfolg in Dresden festigt der Aufsteiger seinen dritten Platz. Für den FC St. Pauli sieht es dagegen finster aus.

Jubelnde Kieler in Dresden
DPA

Jubelnde Kieler in Dresden


In den vergangenen Wochen hatte Holstein Kiel geschwächelt, die Aufstiegsplätze waren ernsthaft gefährdet worden. Jetzt hat der Aufsteiger zumindest einen wichtigen Sieg gelandet. Bei Dynamo Dresden gewann Holstein 4:0 und hat damit den dritten Rang in der Tabelle stabilisiert.

Kingsley Schindler (28.) erzielte vor 29.035 Zuschauern in Dresden per Foulelfmeter das 1:0 für die Kieler, Ducksch (65./86./90.+4) traf dreimal. Bereits in der 4. Minute hatte der Dresdner Moussa Kone einen Foulelfmeter vergeben.

Auch Union Berlin ist mit einem 1:0 beim FC St. Pauli ein Befreiungsschlag gelungen. Arminia Bielefeld schlug Erzgebirge Aue 2:0, der SV Sandhausen setzte sich beim MSV Duisburg 2:0 durch.

Dynamo Dresden - Holstein Kiel 0:4 (0:1)
0:1 Schindler (Foulelfmeter, 28.)
0:2 Ducksch (65.)
0:3 Ducksch (86.)
0:4 Ducksch (90.)
Dresden: Schwäbe - Kreuzer, Konrad, Franke, Heise - Marco Hartmann - Benatelli (85. Ballas), Hauptmann - Horvath (63. Berko), Duljevic - Kone (64. Testroet).
Kiel: Kronholm - Patrick Herrmann, Schmidt, Czichos, Lenz - Kinsombi - Schindler (81. Lewerenz), Mühling, Drexler (90.+1 Heidinger), Weilandt (79. Peitz) - Ducksch
Schiedsrichter: Zwayer
Zuschauer: 29.035
Besonderes Ereignis: Kone vergibt Foulelfmeter (4.)
Gelbe Karten: Hauptmann, Kone, Franke / Mühling

Union siegt beim FC St. Pauli in Unterzahl
DPA

Union siegt beim FC St. Pauli in Unterzahl

FC St. Pauli - Union Berlin 0:1 (0:0)
0:1 Hedlund (80.)
St. Pauli: Himmelmann - Ziereis, Lasse Sobiech, Avevor - Park (84. Sahin), Flum, Buballa - Buchtmann, Möller Daehli (79. Neudecker) - Allagui, Schneider (71. Bouhaddouz).
Berlin: Mesenhöler - Torrejon, Leistner, Friedrich - Trimmel, Kroos, Fürstner (90.+3 Redondo), Pedersen - Daube (74. Hartel) - Skrzybski, Hedlund (88. Kurzweg)
Schiedsrichter: Schlager
Zuschauer: 29.546
Gelb-Rote Karte: Friedrich wegen wiederholten Foulspiels (56.)
Gelbe Karten: Buballa, Sahin / Kroos, Hartel

Arminia Bielefeld schlägt Erzgebirge Aue
DPA

Arminia Bielefeld schlägt Erzgebirge Aue

Arminia Bielefeld - Erzgebirge Aue 2:0
1:0 Voglsammer (42.)
2:0 Klos (69.)
Bielefeld: Ortega - Dick, Weigelt, Börner, Hartherz - Prietl, Schütz - Massimo (83. Weihrauch), Kerschbaumer (79. Staude) - Klos (88. Salger), Voglsammer
Aue: Männel - Kalig, Tiffert, Cacutalua - Rizzuto, Riese (73. Wydra), Fandrich (84. Bunjaku), Hertner - Köpke, Nazarov (78. Kvesic), Munsy
Schiedsrichter: Aarnink
Zuschauer: 16.605
Gelbe Karten: Börner, Weigelt, Kerschbaumer / Riese

Sandhausen siegt in Duisburg
DPA

Sandhausen siegt in Duisburg

MSV Duisburg - SV Sandhausen 0:2 (0:1)
0:1 Fürster (39.)
0:2 Kulovits (90.+3)
Duisburg: Flekken - Wiegel, Bomheuer, Nauber, Wolze - Schnellhardt (46. Gartner), Fröde - Engin, Stoppelkamp (64. Oliveira Souza) - Tashchy, Iljutschenko (81. Onuegbu). Sandhausen: Schuhen - Stiefler, Karl, Knipping, Paqarada (60. Roßbach) - Linsmayer, Kulovits - Daghfous, Förster, Derstroff (69. Sukuta-Pasu) - Gislason (81. Jansen) Schiedsrichter: Badstübner
Zuschauer: 14.231
Gelbe Karten: - / Paqarada, Derstroff, Kulovits, Stiefler, Förster

Machen Sie mit bei der großen Fanumfrage von SPIEGEL ONLINE

aha/sid



insgesamt 1 Beitrag
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
aurichter 14.04.2018
1. Da freuen sich
viele Hanseaten auf ein emotionales Revierderby HSV vs St. Pauli und was passiert - aus einer relativ gesicherten Position im Mittelfeld "flüchtet" der Astra Club aus der zweiten Liga. Schlechtester Sturm der Liga und nicht einmal in Überzahl zum Heimsieg fähig. Was ist da los??
Alle Kommentare öffnen
Seite 1

© SPIEGEL ONLINE 2018
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.