2. Bundesliga Fürth besiegt Kaiserslautern im Abstiegsduell

Greuther Fürth hat im Kampf um den Nichtabstieg drei wichtige Punkte gegen den 1. FC Kaiserslautern geholt. Der VfL Bochum verspielte eine Führung gegen Holstein Kiel.

Julian Green (r.)
DPA

Julian Green (r.)


Der 1. FC Kaiserslautern bleibt Tabellenletzter der zweiten Liga. Das Team von Trainer Michael Frontzeck unterlag 1:2 (1:1) bei Greuther Fürth. Die Gastgeber liegen nach dem Sieg auf dem 14. Platz. Der FCK hat aktuell fünf Punkte Rückstand auf den Relegationsplatz, dieser könnte an diesem Spieltag sogar noch auf sieben Punkte anwachsen.

SpVgg Greuther Fürth - 1. FC Kaiserslautern 2:1 (1:1)
1:0 Green (17.)
1:1 Osawe (45.)
2:1 Maloca (73.)
Fürth: Sascha Burchert - Hilbert, Maloca, Caligiuri, Maximilian Wittek - Gugganig - Gjasula, Green (82. Raum) - Narey, Ernst (89. Magyar) - Reese (74. Steininger)
Kaiserslautern: Marius Müller - Mwene, Callsen-Bracker, Vucur, Guwara - Seufert, Moritz - Jenssen (81. Osei Kwadwo), Borrello (80. Altintop) - Andersson (60. Spalvis), Osawe
Schiedsrichter: Heft
Zuschauer: 11.460
Gelbe Karten: Maximilian Wittek (8), Maloca (6) / Guwara (4), Vucur (2)

Marvin Ducksch
DPA

Marvin Ducksch

Holstein Kiel hat durch einen Treffer von Torjäger Marvin Ducksch einen Punkt beim VfL Bochum geholt. Kiel liegt damit weiter auf dem dritten Platz, Bochum ist 15.

VfL Bochum - Holstein Kiel 1:1 (1:0)
1:0 Stöger (8.)
1:1 Ducksch (61.)
Bochum: Riemann - Celozzi (72. Gyamerah), Fabian, Hoogland, Soares - Losilla, Janelt - Robbie Kruse, Stöger, Sam (90.+1 Gündüz) - Hinterseer (80. Serra). - Trainer: Dutt
Kiel: Kronholm - Patrick Herrmann, Schmidt, Kinsombi, van den Bergh - Peitz - Mühling, Drexler - Schindler, Lewerenz (46. Weilandt) - Ducksch. - Trainer: Anfang
Schiedsrichter: Badstübner
Zuschauer: 14.939
Gelbe Karten: Losilla (5), Hoogland (2), Fabian (2) / Peitz (7)

Tobias Kempe (r.)
DPA

Tobias Kempe (r.)

Die abstiegsbedrohten Darmstädter haben durch einen verwandelten Foulelfmeter von Tobias Kempe ein Remis gegen Ingolstadt geholt. In der Tabelle belegt Darmstadt den Abstiegsrang 17, Ingolstadt ist Elfter.

SV Darmstadt 98 - FC Ingolstadt 04 1:1 (0:1)
0:1 Leipertz (18.)
1:1 Kempe (67. Foulelfmeter)
Darmstadt: Heuer Fernandes - Großkreutz, Höhn, Sulu, Holland - Kamavuaka, Stark (46. Rosenthal) - Tobias Kempe, Jones - Ji, Boyd (82. Atik)
Ingolstadt: Nyland - Levels, Wahl, Matip, Gaus - Schröck, Christiansen - Pledl (90. Otavio), Kittel, Leipertz (74. Lex) - Moritz Hartmann
Schiedsrichter: Siewer
Zuschauer: 14.000
Gelbe Karten: Stark (6), Sulu (6), Ji (2) / Levels (4), Gaus (7), Schröck (3), Wahl (2)

Johannes Flum und Philipp Hofmann
DPA

Johannes Flum und Philipp Hofmann

Keine Tore gab es im Duell St. Pauli gegen Braunschweig. Suleiman Abdullahi vergab die beste Chance der Eintracht, als er kurz vor dem Ende der Partie den Pfosten traf. St. Pauli belegt Tabellenplatz neun, das Team von Torsten Lieberknecht ist 13.

FC St. Pauli - Eintracht Braunschweig 0:0
St. Pauli: Himmelmann - Park, Ziereis, Avevor, Buballa - Flum, Nehrig (89. Dudziak) - Sahin, Neudecker (83. Möller Daehli) - Bouhaddouz, Allagui (75. Schneider)
Braunschweig: Fejzic - Sauer, Tingager, Valsvik, Kijewski - Hochscheidt, Boland - Bulut, Abdullahi (89. Kumbela) - Nyman (80. Schönfeld), Hofmann (67. Samson)
Schiedsrichter: Schmidt
Zuschauer: 29.546
Gelbe Karten: Nehrig (6), Neudecker / Abdullahi (3), Boland (3)

mru/sid



© SPIEGEL ONLINE 2018
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.