2. Fußball-Bundesliga 1. FC Nürnberg verpasst Sprung auf Platz zwei

Die Siegesserie des 1. FC Nürnberg ist vorerst beendet: Gegen den VfL Bochum konnte der Club nur einen Punkt holen. Der FCN bleibt weiterhin auf dem Relegationsplatz.

VfL-Stürmer Terodde: Pech mit Pfostentreffer
DPA

VfL-Stürmer Terodde: Pech mit Pfostentreffer


Der 1. FC Nürnberg hat den Sprung auf einen direkten Aufstiegsplatz in der 2. Bundesliga verpasst. Nach zuletzt sechs Siegen in Folge kam der Club gegen den VfL Bochum mit Ex-FCN-Trainer Gertjan Verbeek nicht über ein 1:1 (0:0) hinaus. Nürnberg bleibt mit 37 Punkten auf dem Relegationsplatz drei - fünf Punkte vor dem VfL, der auf Rang fünf steht.

"Wir haben nach dem Ausgleich nicht die Kontrolle verloren, aber sind etwas zurückgegangen. Wir müssen da weiter nach vorne gehen", sagte Verbeek bei Sky. "Das Spiel hat in der zweiten Halbzeit an Fahrt aufgenommen. Das Ergebnis geht in Ordnung", sagte Nürnbergs Manager Andreas Bornemann.

Marco Terrazzino (66. Minute) brachte die Gäste in Führung, Patrick Erras glich acht Minuten später aus. Damit blieb der FCN auch im achten Vergleich mit dem VfL hintereinander ohne Sieg (sechs Niederlagen).

Nach einer ersten Hälfte mit vielen Zweikämpfen, aber wenigen Strafraumszenen, setzte Bochums Torjäger Simon Terodde mit einem Drehschuss an den Pfosten nach 49 Minuten ein Signal vor 24.355 Zuschauern.

In der Folge entwickelte sich ein offener Schlagabtausch. Terrazzino schloss einen Konter gegen den chancenlosen FCN-Torwart Raphael Schäfer ab. Auf der Gegenseite traf Erras (75.) nach einer Ecke zum Ausgleich. Club-Torjäger Guido Burgstaller (67.), Hanno Behrens (74.) und Niclas Füllkrug (86.) scheiterten in der Folge an VfL-Schlussmann Manuel Riemann.

asc/sid



© SPIEGEL ONLINE 2016
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.