2. Bundesliga Bielefeld schlägt Düsseldorf, Fürth verhindert erste Niederlage

Am Ende jubelte Arminia - trotz eines kuriosen Eigentores: Die Bielefelder setzten sich am sechsten Spieltag der zweiten Liga in einem torreichen Spiel gegen Fortuna Düsseldorf durch. Tabellenführer Fürth rettete gegen Frankfurt einen Punkt. Sandhausen feierte einen Sieg in München.

Bielefeld-Profis: Sieg gegen Düsseldorf trotz kuriosem Eigentor
DPA

Bielefeld-Profis: Sieg gegen Düsseldorf trotz kuriosem Eigentor


Hamburg - Bundesliga-Absteiger Fortuna Düsseldorf hat in einem kuriosen Spiel gegen Arminia Bielefeld den vorübergehenden Sprung auf einen Aufstiegsplatz der zweiten Liga verpasst und stattdessen den nächsten Rückschlag hinnehmen müssen. Die Rheinländer verloren trotz zweimaliger Führung 2:4 (2:1) und kassierten am sechsten Spieltag bereits die dritten Niederlage. Die Arminia zog durch den Sieg mit acht Punkten an Düsseldorf (7) vorbei.

Die Treffer der Fortuna resultierten aus einem Eigentor von Johannes Rahn (21. Minute) und einem direkten Freistoß von Giannis Gianniotas (33.). Den ersten Bielefelder Ausgleich erzielte Kapitän Thomas Hübener (29.), als er einen umstrittenen Handelfmeter verwandelte. Torjäger Fabian Klos (47.) und Sebastian Hille (86./90.+1) führten die Arminia noch zum Sieg.

Tabellenführer SpVgg Greuther Fürth verhinderte knapp die erste Saisonniederlage. Der Bundesliga-Absteiger lag beim FSV Frankfurt nach einem frühen Tor von Denis Epstein bis zur 80. Minute zurück, bevor der eingewechselte Tom Weilandt mit seinem zweiten Ballkontakt noch das 1:1 (0:1) erzielte.

Den nächsten Rückschlag musste 1860 München hinnehmen. Zuhause gab es ein 0:2 (0:2) gegen den SV Sandhausen. Damit verpassten die Münchner den Sprung auf den zweiten Tabellenplatz. Florian Hübner (12. Minute) und Ranisav Jovanovic (39.) sorgten mit ihren Treffern für den ersten Saisonsieg der Gäste.

buc/dpa/sid



Forum - Diskutieren Sie über diesen Artikel
insgesamt 2 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
Florentinio 30.08.2013
1. Trainerentlassung
Zitat von sysopDPAAm Ende jubelte Arminia - trotz eines kuriosen Eigentores: Die Bielefelder setzten sich am sechsten Spieltag der zweiten Liga in einem torreichen Spiel gegen Fortuna Düsseldorf durch. Tabellenführer Fürth rettete gegen Frankfurt einen Punkt. Sandhausen feierte einen Sieg in München. http://www.spiegel.de/sport/fussball/2-fussball-bundesliga-bielefeld-gewinnt-fuerth-schafft-unentschieden-a-919610.html
Na da lassen die Trainerentlassungen drei und vier wohl nicht mehr lange auf sich warten.
oche_alaaf 31.08.2013
2. DFB Regeln
Unglaublich, dass Bielefeld dieses Spiel mit 11 Mann beenden darf. Bei dem Foul an Reisinger von hinten hatte der Bielefelder Spieler keine Chance an den Ball zu kommen. Das muss glatt Rot sein. Es kann nicht sein, dass eine Mannschaft andere Spieler ausschalten kann und dabei nur gelb bekommt. Zum Vergleich: Bolly bekommt für das Wegschlagen des Balls gelb! Die Handregel ist zudem noch der größte Witz, wenn auch hier im Spiel korrekt ausgelegt.
Alle Kommentare öffnen
Seite 1

© SPIEGEL ONLINE 2013
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.