2. Fußball-Bundesliga Braunschweig souverän, Clemens erlöst Köln

Lange führte der 1. FC Köln gegen Aue, dann setzte es ausgerechnet durch den Ex-Kölner Kevin Pezzoni den Ausgleich. Erst in der Nachspielzeit gelang den Gastgebern doch noch der Siegtreffer. Eintracht Braunschweig schaffte in Paderborn souverän den nächsten Erfolg.

Kölns Hector (l.), Aues Müller: Später Jubel für die Gastgeber
DPA

Kölns Hector (l.), Aues Müller: Später Jubel für die Gastgeber


Hamburg - Der 1. FC Köln hat mit viel Glück den siebten Saisonsieg geholt. Am 20. Spieltag der 2. Fußball-Bundesliga sicherte Christian Clemens mit seinem Treffer in der Nachspielzeit das 2:1 (1:0) gegen Erzgebirge Aue.

Zuvor hatte den Gästen ausgerechnet der Ex-Kölner Kevin Pezzoni durch sein Tor zum 1:1 (79.) Hoffnungen auf einen Auswärtspunkt gemacht. Die Gastgeber waren in der vierten Minute durch einen Treffer von Dominic Maroh in Führung gegangen. Clemens traf kurz vor Schluss aus rund 25 Metern zum umjubelten Sieg. Durch den knappen Erfolg schiebt sich Köln in der Tabelle vorerst bis auf drei Punkte an den Dritten Kaiserslautern heran. Aue bleibt als Elfter im unteren Mittelfeld der Tabelle.

Spitzenreiter Eintracht Braunschweig kommt der Bundesliga immer näher. In Paderborn holte das Team von Trainer Torsten Lieberknecht einen 2:1 (1:0)-Erfolg. Die Tore erzielten Oliver Petersch (9.) und Deniz Dogan (74.). Paderborn kassierte die fünfte Niederlage in Folge, daran konnte auch der Treffer von Thomas Bertels in der Nachspielzeit (90.+2) nichts ändern.

chp/dpa/sid



Forum - Diskutieren Sie über diesen Artikel
zum Forum...
Sagen Sie Ihre Meinung!

© SPIEGEL ONLINE 2013
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.