SPIEGEL ONLINE

SPIEGEL ONLINE

02. Oktober 2010, 15:08 Uhr

2. Fußball-Bundesliga

Düsseldorf siegt, Freier fliegt

Sie können es doch noch: Fortuna Düsseldorf hat am 7. Spieltag die ersten drei Punkte eingefahren. Das Team von Trainer Norbert Meier gewann knapp bei Aufsteiger VfL Osnabrück. Absteiger VfL Bochum verlor gegen Fürth die Punkte und einen Mittelfeldspieler.

Hamburg - Der Bann ist gebrochen, die Fortuna feiert: Nach sechs Niederlagen in Serie hat Aufsteiger Düsseldorf 3:2 (3:1) beim VfL Osnabrück gewonnen. Die Fortuna bleibt allerdings trotz des Sieges auf dem letzten Tabellenplatz. 15.000 Zuschauer an der Bremer Brücke erlebten ein turbulentes Spiel.

Patrick Zoundi (3.) erzielte den frühen Führungstreffer für die Gäste, acht Minuten später beging Osnabrücks Daniel Gorka ein Handspiel im Strafraum - Jens Langeneke verwandelte den Elfmeter. Den zwischenzeitlichen Anschlusstreffer durch Matthias Heidrich (21.) konterte dann Oliver Fink (33.). Dennis Schmidt (74.) traf zum Endstand. Zuvor hatte Düsseldorf in seinen sieben Saison-Pflichtspielen nur zwei Treffer erzielt.

Osnabrück versuchte es in der zweiten Halbzeit mit einem Sturmlauf. Die Gäste hielten mit Kampf dagegen, gingen teilweise hart in die Zweikämpfe, waren aber bei den vielen Osnabrücker Standardsituationen sehr anfällig. Oliver Stang (54.) vergab per Kopf, Nicky Adler (72.) scheiterte kurz vor dem 2:3 am Düsseldorfer Torwart Michael Melka.

Bochum unterliegt Greuther Fürth

Nach zuletzt zwei Siegen in Folge verlor der VfL Bochum gegen die SpVgg Greuther Fürth 0:2 (0:0) und belegt nach der zweiten Heimniederlage der Saison zunächst nur den zehnten Platz. Die Fürther, für die Thomas Kleine (58.) und Sercan Sararer (90.+3) trafen, unterstrichen ihre Aufstiegsambitionen und verdrängten den MSV Duisburg von Rang zwei. Das Team von Trainer Mike Büskens ist nun punktgleich mit Tabellenführer Hertha BSC Berlin, der erst am Montag (20.15 Uhr, Liveticker SPIEGEL ONLINE) gegen Alemannia Aachen spielt. Bochum verlor zudem Ex-Nationalspieler Paul Freier, der wegen wiederholten Foulspiels nur eine Minute nach dem 0:1 die Gelb-Rote Karte sah.

Vor 10.110 Zuschauern hatte der VfL in einer schwachen ersten Halbzeit etwas mehr vom Spiel. VfL-Angreifer Roman Prokoph vergab nach einer Vorlage von Freier die einzige gute Möglichkeit (42.), als er am Fürther Torwart Max Grün scheiterte. Nach der Pause wurden die Gäste mutiger, erarbeiteten sich immer mehr Spielanteile und gingen verdient in Führung.

Nach dem Platzverweis kämpften die Bochumer zwar weiter, konnten die gute Fürther Defensive aber nicht in Verlegenheit bringen. In der 76. Minute verfehlten Kingsley Onuegbu und Sararer bei einer Doppelchance die mögliche Vorentscheidung für die Gäste.

mig/sid

URL:

Mehr auf SPIEGEL ONLINE:


© SPIEGEL ONLINE 2010
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH