2. Fußball-Bundesliga: Sahar schießt Hertha zum Sieg gegen St. Pauli

Zum zwölften Mal in Folge ungeschlagen: Hertha BSC hat den FC St. Pauli bezwungen und einen neuen Vereinsrekord aufgestellt. Joker Ben Sahar erzielte das einzige Tor des Spiels, die Berliner klettern damit auf einen Aufstiegsplatz. Und: Der SV Sandhausen hat sich von Trainer Gerd Dais getrennt.

Hertha-Profi Sahar (l.): Siegtreffer gegen den FC St. Pauli Zur Großansicht
DPA

Hertha-Profi Sahar (l.): Siegtreffer gegen den FC St. Pauli

Hamburg - Und dann trafen sie doch noch: Ben Sahar hat einen couragierten Auftritt von Erstliga-Absteiger Hertha BSC gegen den FC St. Pauli belohnt und die Berliner zurück auf Platz zwei geköpft. Mit seinem späten Treffer in der 85. Minute nach einer Flanke von Peter Pekarik entschied der Angreifer das sehenswerte Montagsspiel in der zweiten Fußball-Bundesliga.

Nach 14 Spieltagen hält Hertha durch den 1:0 (0:0)-Sieg mit 29 Punkten weiter Kurs in Richtung Wiederaufstieg - und stellte einen neuen Vereinsrekord auf. Das Team blieb im zwölften Spiel in Serie ungeschlagen. Die bisherige Bestmarke hatte bei elf Begegnungen ohne Niederlage gelegen (Saison 2004/2005). Der FC St. Pauli verlor erstmals nach vier Ligaspielen mit dem neuen Trainer Michael Frontzeck und steht in der Tabelle jetzt auf Rang zwölf (15 Punkte).

"In der zweiten Halbzeit haben wir versucht, den Druck zu erhöhen. Man ist froh, wenn man das erlösende Tor macht", sagte Hertha-Trainer Jos Luhukay, der jedoch mit der Chancenverwertung haderte: "Das Tor war lange wie vernagelt." St.-Pauli-Coach Frontzeck sagte: "Wir haben mit viel Leidenschaft gekämpft. Unter dem Strich war Berlin die bessere Mannschaft. Insgesamt geht der Sieg der Hertha in Ordnung. Es ist keine Schande, hier zu verlieren."

Hertha BSC vergibt etliche gute Chancen

Die Hamburger kamen mit viel Selbstbewusstsein aus fünf Punktspielen ohne Niederlage in die Hauptstadt - und versteckten sich trotz einiger Personalsorgen nicht. Fin Bartels sorgte mit einem Kopfball früh im Spiel für Gefahr (6. Minute). Später musste Hertha-Torwart Thomas Kraft gegen Sebastian Schachten retten.

Hertha erspielte und erkämpfte sich vor etwa 39.000 Zuschauern - davon rund 8000 St.-Pauli-Anhänger - jedoch zunehmend die Feld- und Chancenüberlegenheit. St.-Pauli-Keeper Philipp Tschauner konnte einen leicht abgefälschten Schuss von Marcel Ndjeng nur mit Mühe an den Pfosten lenken (25.). Berlins Verteidiger Peter Pekarek zielte nach schönem Pass von Adrian Ramos am Gästetor vorbei (27.). Zwei gefährliche Kopfbälle von Ramos konnte Tschauner parieren (42., 43.), auch Berlins Ronny traf nicht.

Nach der Pause erhöhten die Hausherren, die noch immer ohne den verletzten Änis Ben-Hatira auskommen müssen, den Druck noch weiter. Gogia klärte gegen Niemeyer noch auf der eigenen Torlinie (61.) - dann schlug Sahar zu. Pekarik verhinderte kurz vor dem Schluss gegen Sebastian Schachten noch den Ausgleich.

Einen neuen Trainer muss sich derweil Zweitligaschlusslicht SV Sandhausen suchen. Der Club hat sich von Trainer Gerd Dais getrennt. "Wir dürfen nicht zusehen, wie es unaufhaltsam zurück in die dritte Liga geht, wenn es noch Möglichkeiten zum Handeln gibt", sagte Geschäftsführer Otmar Schork. Noch in dieser Woche will Sandhausen einen neuen Coach präsentieren. Dais hatte den SV seit Februar 2011 betreut und den Verein in diesem Sommer erstmals in die zweite Liga geführt. Sandhausen hat seine vergangenen fünf Zweitligaspiele verloren.

Hertha BSC Berlin - FC St. Pauli 1:0 (0:0)
1:0 Sahar (85.)
Berlin: Kraft - Pekarik, Lustenberger, Brooks, Holland (57. Bastians) - Niemeyer, Kluge (64. Sahar) - Ndjeng, Ronny, Nico Schulz (78. Wagner) - Ramos
St. Pauli: Tschauner - Kalla, Avevor, Mohr, Schachten - Funk, Kringe - Schindler, Bartels (83. Thy), Gogia (68. Ebbers) - Ginczek (68. Buchtmann)
Schiedsrichter: Kinhöfer
Zuschauer: 39.127
Gelbe Karten: Holland (3), Niemeyer (6) - Thy

sun/bka/ham/dpa/sid

Diesen Artikel...
Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.

Auf anderen Social Networks teilen

  • Xing
  • LinkedIn
  • Tumblr
  • studiVZ meinVZ schülerVZ
  • deli.cio.us
  • Digg
  • reddit
Forum - Diskutieren Sie über diesen Artikel
insgesamt 5 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
    Seite 1    
1. Das wird lustig
ogniflow 20.11.2012
Falls es ( gegen alle Erwartung ) mit dem direkten Aufstieg nicht klappen sollte, bitte Relegationsspiele gegen Fortuna Düsseldorf.
2. Hertha- Glück
peter rose 20.11.2012
Kurz vor Schlusspfiff hat Pauli zwei gute Möglichkeiten versemmelt.
3.
jb06022002 20.11.2012
Zitat von ogniflowFalls es ( gegen alle Erwartung ) mit dem direkten Aufstieg nicht klappen sollte, bitte Relegationsspiele gegen Fortuna Düsseldorf.
wird schwierig mit dem direkten Auftstieg oder Relegation für St. Pauli, hätte aber nichts dagegen oder habe ich da was falsch verstanden ;)
4. Seh' ich auch so!
mustermannfrau 20.11.2012
Zitat von jb06022002wird schwierig mit dem direkten Auftstieg oder Relegation für St. Pauli, hätte aber nichts dagegen oder habe ich da was falsch verstanden ;)
Vor allem mit Angsthasenfussball gegen vermeintliche oder echte Aufstiegsaspiranten mit auf Zufall beruhenden Chancen... In den letzten beiden Spielen der Hinrunde gegen 'Lautern und Jägermeister wird man deutlich mehr bringen müssen als nur einen guten Torhüter!
5. St.Pauli?
ogniflow 21.11.2012
Zitat von jb06022002wird schwierig mit dem direkten Auftstieg oder Relegation für St. Pauli, hätte aber nichts dagegen oder habe ich da was falsch verstanden ;)
St.Pauli dürfte froh sein die Klasse zu halten ( bei der Bilanz des neuen Trainers ein recht schwieriges Unterfangen).
Alle Kommentare öffnen
    Seite 1    
News verfolgen

HilfeLassen Sie sich mit kostenlosen Diensten auf dem Laufenden halten:

alles aus der Rubrik Sport
Twitter | RSS
alles aus der Rubrik Fußball
RSS
alles zum Thema 2. Fußball-Bundesliga
RSS

© SPIEGEL ONLINE 2012
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH

SPIEGEL ONLINE Schließen


  • Drucken Versenden
  • Nutzungsrechte Feedback
  • Kommentieren | 5 Kommentare
  • Zur Startseite

Themenseiten Fußball
Tabellen