2. Fußball-Bundesliga: Hertha BSC macht Aufstieg perfekt

Es ist geschafft: Hertha BSC kehrt in die Bundesliga zurück. Durch den Sieg in Duisburg ist dem Team von Trainer Markus Babbel der Aufstieg auch rechnerisch nicht mehr zu nehmen. Den Treffer des Tages erzielte Adrian Ramos.

Sieg in Duisburg: Ramos trifft zur Erstklassigkeit Fotos
dapd

Hamburg - Der Kolumbianer erzielte in der 27. Minute nach Vorarbeit von Patrick Ebert den 1:0 (1:0)-Endstand. Hertha BSC Berlin führt die Tabelle durch den Sieg beim MSV Duisburg mit nun 68 Punkten klar an und ist vom Dritten VfL Bochum (56) bei nur noch drei ausstehenden Spielen endgültig nicht mehr von einem direkten Aufstiegsplatz zu verdrängen.

"Wir sind überglücklich. Wir haben kein gutes Spiel gemacht, aber wir sind oben", sagte Hertha-Sportdirektor Michael Preetz: "Es war ein verdammt hartes Jahr, aber am Ende sind wir alle glücklich, dass wir das über die Bühne gebracht haben." Trainer Markus Babbel sagte: "Mich freut es unglaublich für die Mannschaft, dass sie für ihre Arbeit belohnt worden ist."

Die beste Heim- und Auswärtsmannschaft, die beste Rückrunden-Elf, das beste Offensiv-Team in der zweiten Liga wurde auch in Duisburg seiner Favoritenrolle gerecht. Nach einer langen Flanke von Patrick Ebert erzielte Ramos seinen 14. Saisontreffer. Die Herthaner, die schon zehn Spiele nacheinander ungeschlagen sind, wollen nun auch Zweitliga-Meister werden.

Ebert setzte mit einem Freistoß (22.) das erste Signal. Auch Pierre-Michel Lasogga hätte treffen können (27.). Die Gastgeber sorgten mit einem Kopfball von Ivica Banovic (44.) nur kurz für Gefahr. Schon zur Pause feierten die Hertha-Fans die Bundesliga-Rückkehr.

"Wir haben es geschafft, dass die Grundstimmung in Berlin positiv ist", sagte Preetz. Mehr als 43.000 Fans kamen im Schnitt zu den Heimspielen. Zwar lieferte das blau-weiße Team in Liga zwei nur selten glanzvollen Fußball ab. "Der Druck in Berlin ist enorm. Alle Beteiligten können stolz sein", so Preetz.

Der Hertha gelang der sofortige Wiederaufstieg. In der vergangenen Saison war das Team unter Trainer Friedhelm Funkel abgestiegen. Er hatte das Team im Oktober 2009 von Lucien Favre übernommen, der mittlerweile Borussia Mönchengladbach betreut. Nach der Saison verpflichtete der Club Babbel, der zuvor beim VfB Stuttgart für die Mannschaft verantwortlich war, dort aber wegen ausbleibender Erfolge im Dezember 2009 beurlaubt wurde.

MSV Duisburg - Hertha BSC Berlin 0:1 (0:1)
0:1 Ramos (27.)
Duisburg: Yelldell - Bruno Soares, Reiche, Bajic, Veigneau - Sukalo - Yilmaz, Banovic (71. Kunt), Trojan (64. Säumel), Sahan - Exslager (64. Schäffler)
Berlin: Aerts - Lell, Hubnik, Mijatovic, Kobiaschwilli - Niemeyer, Lustenberger - Ebert (88. Nico Schulz), Rukavytsya (62. Raffael) - Lasogga (78. Friend), Ramos
Schiedsrichter: Dr. Felix Brych
Zuschauer: 16.777
Gelbe Karten: Bajic (5), Bruno Soares (4) - Hubnik (2), Ebert (4), Friend (3)

chp/jar/dpa/sid

Diesen Artikel...
  • Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.
  • Auf anderen Social Networks teilen

Forum - Diskutieren Sie über diesen Artikel
insgesamt 15 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
    Seite 1    
1. kein titel
chrylle 25.04.2011
Zitat von sysopEs ist geschafft: Hertha BSC kehrt in die Bundesliga zurück. Durch*den Sieg*in Duisburg ist dem Team von Trainer Markus Babbel der Aufstieg auch rechnerisch nicht mehr zu nehmen. Den Treffer des Tages erzielte Adrian Ramos. http://www.spiegel.de/sport/fussball/0,1518,758934,00.html
Glückwunsch, Hertha :) Und jetzt auch in Liga 1 immer schön den Ball flach halten: Klassenerhalt ist erstes Saisonziel. Berlin freut sich auf seine Gäste. Und ick mia ooch.
2. .
fussball11 25.04.2011
Is der Bruder vom Metzger nicht momentan wieder ohne Vertrag. Das wär doch der ideale Manager für Liga 1. Ansonsten, viel Glück - werdet ihr brauchen!
3. Danke.
blurps11 25.04.2011
Zitat von fussball11Is der Bruder vom Metzger nicht momentan wieder ohne Vertrag. Das wär doch der ideale Manager für Liga 1.
Auch wenn die Art und Weise des Abschieds einen erheblichen Teil zum Abstieg beigetragen hat, war der grundsätzlich schon richtig. Preetz ist fachlich sicher auch nicht die grösste Leuchte aber er hat mit seiner zurückhaltenden Art eine wesentlich bessere Wirkung auf das Klima im Verein und die Aussendarstellung. Den in die Schuldenfalle führenden Größenwahn der frühen 2000er Jahre werden wir unter ihm sicherlich auch nicht sehen. Hertha wird ohne Verkäufe praktisch gar nichts für neue Spieler ausgeben können, aber immer noch einen Etat im Mittelfeld der Liga haben und eine ganze Reihe der Spieler haben ihre Erstligatauglichkeit ja schon nachgewiesen. Bei guter Arbeit der Verantwortlichen ist der Klassenerhalt deswegen sicherlich drin, ein Selbstläufer wird's allerdings natürlich nicht und Leistungen wie heute abend werden ganz sicher nicht ausreichen. Dass der Sieg gegen den MSV trotzdem recht ungefährdet war, illustriert das sehr schwache Niveau der zweiten Liga in dieser Saison.
4. Titeldum, titeldei
unterländer 25.04.2011
Zitat von sysopEs ist geschafft: Hertha BSC kehrt in die Bundesliga zurück. Durch*den Sieg*in Duisburg ist dem Team von Trainer Markus Babbel der Aufstieg auch rechnerisch nicht mehr zu nehmen. Den Treffer des Tages erzielte Adrian Ramos. http://www.spiegel.de/sport/fussball/0,1518,758934,00.html
Und bitte haut den VfB weg, nächste Saison. (Falls die Euch nicht durch Abstieg "aus dem Weg gehen".) Eigentlich bin ich ja eher Anhänger des VfB. Aber die Art wie sie Herrn Babbel gefeuert haben, hat mich angewidert. Ein ehrlicher, bescheidener und aufrechter Mensch, ähnlich wie Herr Schaefer in Köln, musste wegen einer Vorstandschaft, die sich an gegebene Zusagen nicht mehr erinnern mag, gehen.
5. Ziel erreicht
delluser 26.04.2011
Glückwunsch nach Berlin. Was neben dem Aufstieg genauso wichtig ist, ist die Tatsache dass Hertha sogar recht Sympatisch rüber kam. Der Abgang von Dieter H. hat der Hertha gut getan. Lieber Hertha als Wolfsburg, Hoffenheim oder Lev. in der Buli.
Alle Kommentare öffnen
    Seite 1    
News verfolgen

HilfeLassen Sie sich mit kostenlosen Diensten auf dem Laufenden halten:

alles aus der Rubrik Sport
Twitter | RSS
alles aus der Rubrik WM-News
RSS
alles zum Thema 2. Fußball-Bundesliga
RSS

© SPIEGEL ONLINE 2011
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH



  • Drucken Senden
  • Nutzungsrechte Feedback
  • Kommentieren | 15 Kommentare
Fotostrecke
Hertha BSC: Die alte deutsche Dame

Themenseiten Fußball
Tabellen