2. Fußball-Bundesliga Kaiserslautern holt Big Point gegen Frankfurt 

Im Aufstiegskampf der zweiten Liga ist die Vorentscheidung gefallen. Der 1. FC Kaiserslautern hat den dritten Tabellenplatz durch einen Kantersieg gegen Konkurrent FSV Frankfurt gefestigt. Der FC St. Pauli holte im Kellerduell mit Duisburg einen Punkt, 1860 München gewann gegen Union Berlin.

Lautern-Profi Torrejón (r.): Torschütze gegen Frankfurt
Getty Images

Lautern-Profi Torrejón (r.): Torschütze gegen Frankfurt


Hamburg - Der 1. FC Kaiserslautern hat beste Chancen auf die Teilnahme an der Bundesliga-Relegation. Der Tabellendritte gewann am 32. Spieltag der 2. Fußball-Bundesliga das Spitzenspiel gegen den FSV Frankfurt 4:1 (4:0) und hat zwei Spiele vor Saisonende nun vier Punkte Vorsprung auf den 1. FC Köln auf Rang vier.

In den weiteren Partien am Sonntag gewann 1860 München durch Tore von Benjamin Lauth (26. Minute/63.) und Moritz Stoppelkamp 3:0 (2:0) gegen Union Berlin. Außerdem kam der FC St. Pauli im Abstiegsduell mit dem MSV Duisburg zu einem 0:0. Während die Hamburger (37 Punkte) weiter um den Klassenerhalt bangen müssen, ist der MSV (40) durch den Punkt so gut wie gerettet.

In Kaiserslautern waren die Gastgeber von Anfang an um Wiedergutmachung für die Pleite in Cottbus am vergangenen Montag bemüht. Ab der 20. Minute waren die Kräfteverhältnisse geklärt. Dann trafen Albert Bunjaku (27./45.+1), Marc Torrejón (40.) und der eingewechselte Benjamin Köhler (45.) - das Duell um Rang drei war noch vor der Pause entschieden. Edmond Kapllani gelang in der 85. Minute nur noch der Ehrentreffer für die Gäste.

Der vierfache Deutsche Meister kann nun in den beiden letzten Saisonspielen in Regensburg und gegen St. Pauli alles klar machen. Dagegen sind die leisen Hoffnungen der Überraschungsmannschaft aus Frankfurt auf den Bundesliga-Aufstieg mit der Pleite vom Sonntag endgültig beendet.

chp



Forum - Diskutieren Sie über diesen Artikel
insgesamt 3 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
to5824bo 05.05.2013
1. Köln
Zitat von sysopGetty ImagesIm Aufstiegskampf der zweiten Liga ist die Vorentscheidung gefallen. Der 1. FC Kaiserslautern hat den dritten Tabellenplatz durch einen Kantersieg gegen Konkurrent FSV Frankfurt gefestigt. Der FC St. Pauli holte im Kellerduell mit Duisburg einen Punkt, 1860 München gewann gegen Union Berlin. http://www.spiegel.de/sport/fussball/2-fussball-bundesliga-kaiserslautern-schlaegt-frankfurt-deutlich-a-898182.html
Das war's dann wohl. Einerseits schade für Köln, andererseits dürfte es dem FC gut tun, sich noch ein Jahr in der 2.Liga zu stabilisieren. Die Saison war einfach zu durchwachsen für einen Aufstieg; da hätte es in der 1. Liga gleich wieder Prügel gegeben.
Florentinio 05.05.2013
2. typisch
Zitat von to5824boDas war's dann wohl. Einerseits schade für Köln, andererseits dürfte es dem FC gut tun, sich noch ein Jahr in der 2.Liga zu stabilisieren. Die Saison war einfach zu durchwachsen für einen Aufstieg; da hätte es in der 1. Liga gleich wieder Prügel gegeben.
Typisch für Köln: Wenn das Ziel Europa League heißt, steigen sie ab. Wenn es um das Abholen von Prügel in der Relegation geht, träumen sie sich bereits in der ersten Liga. Immer schön den zweiten Schritt vor dem ersten machen. Egal ob gegen Fortuna oder FCA, Kölle fährt ohne Hoffnung heim.
die_mutter_aller_kommenta 06.05.2013
3. Damit ...
... kann ich gut leben. Kaiserslautern gehört ebenso wie Hertha BSC in die Bundesliga!
Alle Kommentare öffnen
Seite 1

© SPIEGEL ONLINE 2013
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.